Das große Umstyling: Zwischen Tränen und Freude

Diese Woche stand das große Umstyling an. Die meisten der Models sahen dem großen Tag mit Angst und Schrecken entgegen. Ein Videoclip auf dem Fernseher der Model-WG befeuert die bereits blank liegenden Nerven der Models und zeigt als Horrorfilm geschnittene Sequenzen das Umstyling und die vielen bereits vergossenen Tränen der Kandidatinnen der bisherigen Staffeln. Aber dieses Mal können sechs der Mädchen unerwartet aufatmen. Ihr Style, findet Heidi Klum, ist bereits perfekt, so dass sie das Umstyling ausfallen lassen dürfen. „Ich glaub ich muss kotzen“, fasst eines der Mädchen die angespannte Situation zusammen.

Auch starke Mädchen dürfen weinen

Während die sechs Auserwählten gemütlich von der WG-Couch zuschauen dürfen, heißt es für die anderen dreizehn tapfer sein und hoffen, dass nicht zu viele der mühevoll gezüchteten Haare dem Tatendrang der Modelmama zum Opfer fallen. Ana, Dascha, Larissa und Amina werden als Erste zum Umstyling beordert. Die Angst um ihre Haare steht dem Mädchen ins Gesicht geschrieben. Selbst die sonst so starke Dascha kämpft mit den Tränen und hat Angst, dass sie nach dem Umstyling fett und häßlich aussehen könnte. Aber Heidi kennt mal wieder kein Pardon: „Als Model muss man einzigartig sein und aus der Masse hervorstechen,“ fasst sie zusammen. „Deshalb machen wir heute aus schönen Mädchen, schöne Models.“ Dazu hat sie extra ihre Stylistin und Star-Friseurin Wendy Iles einfliegen lassen, die selbst royale Mähnen zu ihren Kunden zählt. Bereits vor Wochen hat sie sich die Mädchen hinter den Kulissen angesehen, um dann gemeinsam mit Heidi zu entscheiden, welches Styling den Kandidatinnen verpasst wird.

Mareike und Romina trifft es besonders hart

Bereits im Vorfeld macht Mareike sich Sorgen um ihre lange, blonde Mähne und ihr Sexleben: „Wenn ich aussehe wie ein Junge, wirkt sich das bestimmt auf mein Sexleben aus.“ Kaum im Studio angekommen, bestätigt Wendy ihre größten Befürchtungen: „Wir haben viel über dich gesprochen. Please don’t cry.“ Tapfer lässt sie sich die Haare abschneiden, kämpft aber sichtlich um ihre Fassung. „Ich weine innerlich,“ gesteht die 26-jährige dann auch „ich habe wohl die Arschkarte gezogen.“ Damit hat sie nicht ganz recht. Das härteste Umstyling muss nämlich Romina über sich ergehen lassen. In einer mehrstündigen Prozedur werden ihre zuvor aschblonden Haare knallrot gefärbt. Auch Ana und Larissa werden von dunkel auf blond gefärbt: „Meine Haare schreien gerade,“ kommentiert Ana unter Tränen. Am Ende ist es jedoch Amina, da am meisten um ihre nur ein wenig aufgehellten und kaum gekürzten Haare weint.

Blanke Nerven in der Model-WG

Die einen Mädchen kämpfen mit ihrem Umstyling, die anderen gehen aus Langeweile aufeinander los. Nicht nur die Fronten zwischen Linda und Soulin sind zum bärsten angespannt, auch Chanel und Liliana liefern sich einen lautstarken Schlagabtausch. Während Linda Soulin wegen ihrer selbstbewussten und bestimmenden Art hasst, regt Chanel sich über Lilianas unbedachten Äußerungen auf. Trotz verbaler Entgleisungen fallen sich wenigstens Liliana und Chanel am Ende wieder in die Arme. Die umgestylten Mädchen hingegen, kämpfen mit ihrer emotionalen Achterbahn: Hatte Romina zunächst gejubelt und beteuert, dass sie Veränderungen liebt, kann sie am Abend ihre Tränen nicht mehr zurückhalten: „Ich trauere um mein altes Ich,“ jammert sie. Aber Gott sei Dank gibt es ja Robby Williams, oder besser gesagt sein Double, das ihr versichert, dass sie immer noch wunderschön aussieht.

Gast-Juror und Stardesigner Christian Cowan versucht sich als Therapeut

Nach dem emotionalen Umstylingtag steht der Entscheidungswalk an, diesmal mit Christian Cowan als Gast-Juror. Eine bessere Wahl hätte Heidi nach den Aufregungen des vorangegangenen Tags nicht treffen können. Christians Credo, „Fashion is Therapy“, wendet er sogleich bei den angehenden Models an und lobt sehr feinfühlig die neuen Frisuren und Styles, gibt Tipps und Ratschläge zum Walk der Mädchen und ist vor allem von Mareikes neuem Look begeistert: Sie darf das Closing der Show übernehmen. Besonders sticht am Ende jedoch Soulin hervor. Mit ihrer positiven Energie und ihrem professionellen Posing darf sie nicht nur die Show eröffnen, sondern wird selbst von Heidi für ihre hervorstechende Leistung gelobt. Damit die Mädchen auch in dieser Folge das heißersehnte Foto bekommen, wartet am Ende des Catwalks Fotograf Malte, um innerhalb von fünf Sekunden den perfekten Schnappschuss einzufangen. Kein Foto erhielt am Ende Amina und musste trotz neuem Look ihre Koffer packen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.