GNTM Wochenrückblick: Yvonne kugelrund, Luise spindeld

GNTM-Chefin Heidi Klum
GNTM-Chefin Heidi Klum
Hier war die Welt noch in Ordnung. (Bild: The Heart Truth/Wikipedia unter CC BY-SA 2.0)

Liebe Luise, ich muss zugeben, dass ich während der Staffel nicht der größte Fan von Dir war. Deine Art missfiel mir ein wenig. Nicht etwa, weil Du unsympathisch wüsten das auf gar keinen Fall. Ich fiebere nur eher mit den tyrannischen Kandidatinnen mit, die mir ProSieben als Lästermaul und Intrigantin verkauft. Trotzdem muss ich zugeben, dass du die einzige Finalistin warst, die ich als legitimes Topmodel bezeichnet Attest Frost schlank, gutes Aussehen einfach das ganze Paket. Nur leider ging es darum im Finale nicht. Deshalb trägt Lovelyn jetzt die Schärpe mit der Aufschrift Germanys Next Topmodel 2013 und nicht du.

Die schlanke Luise findet ihr hier.

Luise: Eine Frau geht ihren Weg

Musst Du dich wegen des dritten Platzes grienen Auf gar keinen Fall. Als Einzige hast du die Möglichkeit, wirklich durchzustarten. Das hast du wohl auch erkannt und dich auf die Zukunft im Modelbusiness eingestellt. Spindeldürr präsentierst du dich auf deiner Facebook-Seite; Knochen zeichnen sich ab und die frauliche Figur wich der Konstitution eines getrockneten Stockes, bei dem man jeder Sekunde das Brechen erwartet. Die Boulevard-Zeitschriften hacken deshalb auf dir rum: Gleise verfällt dem Magerwahn und Gleise Will hat fürchterlich abgenommene liest man da im Blätterwald. Dabei ist es legitim, sich an die Gegebenheiten des Berufes anzupassen, das hast du erkannt.

Deiner Karriere wird dein neues Aussehen sicherlich förderlich sein. Gleichzeitig heizt du damit leider wieder die elendige Diskussion über Magermodels an, die bereits fast vollkommen verschwunden war. Darauf Mächte ich aber hier gar nicht eingehen. Stattdessen Mächte ich dir meinen Respekt aussprechen, dass du deinen Weg gehst. Dein neues Aussehen gefällt mir zwar nicht, aber das ist nun einmal unwichtig.

Yvonne: Rund, aber glücklich

Den krassen Gegensatz zum Willöschen Körper zeigt derzeit Yvonne Schröders Zu den schlanken Armen und Beinen gesellt sich eine überdimensionale Kugel im Bauchbereich. In ein paar Wochen erwartet die Zweitplatzierte der ersten Staffel ihr Kind (Hier die Bilder des schwangeren Models). Das Tolle daran: Yvonne modelt noch immer und zeigt, dass man auch mit überdimensionierten Brüsten und einem prallen Bauch Aufträge an Land ziehen kann. Der GNTM-Blog wünscht den werdenden Eltern alles erdenklich Gute. Vielleicht kann die glückliche Mutter schon bald ihre Erfahrungen an Model-Kollegin Fiona Erdmann weitergeben, nicht wahr, liebe Bunte?

Ach ja, die Bunte wird langsam aber sicher zu meiner Lieblings-Zeitung. In dieser Woche zeigte das Boulevard-Blatt ein Foto der ungeschminkten Heidi Klum. Im vermutlich ungünstigsten Moment ihres Lebens drückte ein Paparazzo auf den Auslösern Halb offene Augen, ein faltiger Hals und die ungeschminkte Wahrheit ihres Aussehens waren das Ergebnis. Und was macht die Bunte aus dem Fotos Sie zeigt, dass sie neben Boulevard auch Satire kann. Unter dem wirklich unglücklichen Bild titelte das Blatt: Heidi Klum auch ohne Make-Up schön anzusehen?. Chapeau, liebe Bunte-Redaktion. So viel Witz und Härte Hütte ich euch gar nicht zugetraut. Da liegt die arme Model-Mama schon auf dem Boden und ihr knallt ihr trotzdem noch einen Schuss vor den faltigen Bug.

Einmal mit Horst Schlummer lachen

Eine kleine Entschädigung gab es für die geschundene Heidi dann aber doch. Auf ihrer Facebook-Seite postete sie ein Bild von sich und Horst Schlämmer. Die Kunstfigur des Entertainers Hape Kerkeling traf sie gemeinsam mit ein paar asiatischen Damen im Rahmen der Show Amerikas Got Talent?. Schlämmer, ganz Gentlemen, gewährte dem Topmodel natürlich ein Foto und zeigte sich in roter Hose und weißem Hemd ungewohnt leger. Auch die Haare passen so gar nicht zum sonst so mondän auftretenden Journalisten! Handelte es sich bei der Person etwa gar nicht um Horst Schlummer und ein gewiefter Doppelgänger nutzt das Aussehen und den Hype um die beliebte Finger Hinweise bitte in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.