GNTM-Wochenrückblick: Nächste Klatsche für OneEins!

Das läuft ja nicht gut in diesem Jahr für OneEins: Ivana Teklic, 3. Platzierte bei GNTM 2014, hat sich aus ihrem Vertrag geklagt. Damit ist sie nicht die Erste, die Vater Klum den Rücken kehrt und mit der Modelagentur unzufrieden ist. Während es für Günther Klum geschäftlich besser laufen könnte, reißen die Gerüchte um seine berühmte Tochter auch in dieser Woche nicht ab: Ist sie verlobt? Feiert sie dieses Jahr kein Halloween? Wir klären auf und verraten erste Details zu Heidis Halloween-Kostüm!

Tschüssikowski, Günter!

Nachdem bereits Luisa Hartema, Luise Will, Alisar Ailabouni, Jaqueline Theißen, Larissa Marolt, Jana Beller, Sara Nuru, Lena Gercke, Aminata Sanogo und Barbara Meier OneEins-Management den Rücken gekehrt haben, schließt sich nun auch Ivana Teklic der Reihe an. Die Liste von Günter Klums Verflossenen wird immer länger und länger. Zwar heißt es in der Pressemitteilung von Ivanas Anwalt:

Im Auftrag von Frau Ivana Teklic habe ich, Rechtsanwalt David Gappa, ihre Verträge im Zusammenhang mit Germany`s Next Topmodell 2014, insbesondere mit der Heidi Klum GmbH & Co. KG / ONEeins Management einseitig beendet. Frau Teklic ist froh über ihre Entscheidung, dankt ihrer Familie und ihren Freunden für die Unterstützung und freut sich auf ihre Zukunft als Model.

GNTM Ivana auf der Fashion Week Berlin

Ivana arbeitet ab sofort mit Peyman Amin zusammen. (Bild: Mercedes Benz Fashion)

Jede Menge Standardfloskeln, die höchstens Platz für Spekulationen lassen. Hintenrum wird aber bereits gemunkelt, dass Ivana nicht zufrieden mit der Arbeit von OneEins war. Sie soll gesagt haben, dass sie keine bezahlten Aufträge bekam, Ausnahme war ein Job auf der Paris Fashion Week, als sie für Wolfgang Joops Label Wunderkind über den Laufsteg schweben durfte.

Dass die Auftragslage von OneEins nicht die beste ist, haben auch schon andere Ex-Kandidatinnen von GNTM verkündet, ebenso dass der Knebelvertrag Pflicht ist, um bei GNTM teilnehmen zu können. Nichtsdestotrotz hat Günter Klum noch einige Schäfchen im Stall, die ganz glücklich mit Autohäusern, Supermärkten und Galas sind. Ivana Teklic versucht ihr Glück jetzt jedenfalls bei PARS Management, der Agentur von Ex-Jurymitglied Peyman Amin. Vielleicht dürfen wir sie nun öfter auf Laufstegen und in Zeitschriften bewundern.

Kein Halloween ohne Heidi Klum

Nachdem es in der letzten Woche noch hieß, dass Heidi und Vito getrennt wären, sind sie in dieser Woche bereits verlobt. Beide wurden Händchen haltend in Paris gesichtet und Heidi hatte einen Ring am Finger. Wirklich ein eindeutiger Hinweis, dass bald die Hochzeitsglocken läuten, wo Frau Klum ja sonst nie Ringe trägt.

Good night LA ☺️

Ein von Heidi Klum (@heidiklum) gepostetes Foto am

Wahrscheinlich heißt es als Nächstes, dass Heidi zu ihrer berühmten Halloween-Party als Skelett geht. Denn sie trug letzte Woche ein T-Shirt mit einem Totenkopf drauf. Und sie hat ein Bild bei Instagram gepostet, dass sie sehr knochig zeigt. Zwar hat sie in den vergangenen Monaten einiges an Gewicht verloren, aber die Schatten im Gesicht könnten auch Schminke sein. Immerhin hat Heidi in den vergangenen Jahren bereits vor der großen Party immer ein paar Hinweise zu ihrem Kostüm, das in der Regel sehr ausgefallen ist, gepostet. Und dieses Jahr scheinbar nichts. Fällt die große Sause etwa aus? Weil sie und Vito sich getrennt haben? Mag er Halloween nicht, bricht Heidi deshalb mit ihrer jahrelangen Tradition? Gibt sie ihr Leben auf wegen einem 13 Jahre jüngeren Mann? Fragen über Fragen, deren Antworten spätestens nächste Woche die Runde machen werden. Ich vermute ja, es wird das Skelett. Die Figur dazu hat sie ja schon.

In dieser Woche war zu dünn: Stefanie Giesinger!

Überraschung, es hieß mal wieder, dass ein Model zu dünn sei. In dieser Woche geht der Preis für Magersuchtvorwürfe an: Stefanie Giesinger. Die schöne GNTM-Siegerin konnte gerade ein Paar Tage auf der Trauminsel Bali mit Ex-Konkurrentin Betty Taube genießen und postete munter jeden Tage tolle Bilder im Bikini. Dabei fiel ein Foto besonders ins Auge, das Stefanies sehr schlanke Taille zeigt und schon gingen die besorgten Posts und Vorwürfe los. Das „Germany’s Next Topmodel“ fühlte sich sogar zu einem Kommentar genötigt, in dem es zum wiederholten Male hieß, dass sie lediglich auf ihre Ernährung achten und täglich Sport machen würde.

Lustiger als auf ihrer Facebook-Seite war es für Stefanie dagegen bei „Grill den Henssler“. Die Folge lief letzten Sonntag und ihr könnt sie euch noch bis diesen Sonntag kostenlos hier ansehen.

Was sonst noch passiert ist:

  • Wolfgang Joop hat sich immer noch nicht eindeutig zu seiner Teilnahme bei GNTM 2015 geäußert. Menno!
  • Vitos Vati soll die neue Schwiegertochter nicht so toll finden. Schließlich sei er ein ernst zu nehmender Geschäftsmann und die Beziehung mit Heidi schade seinem Ansehen.
  • Harald Glööckler macht Heidi nach! Mit „First Model of Germany“ will er ebenfalls Modelnachwuchs casten. Bei ihm sind aber auch Männer erlaubt. Wann und wo die Sendung zu sehen sein wird, ist aber noch nicht bekannt.
30. Oktober 2014 von Kevin

4 Antworten zu “GNTM-Wochenrückblick: Nächste Klatsche für OneEins!”

  1. zaft sagt:

    Nanu, die Nathalie find ich bei One-eins auch nicht mehr… ?

    VA:F [1.9.22_1171]
    0 Bewertungen
  2. […] „guten Vermittlung“ von OneEins liegt. Erst im Oktober verbrachten beide einige Wochen auf der Trauminsel Bali gemeinsam. Anfang November machte dann ein Foto die Runde, das Betty und Steffi zusammen mit […]

  3. […] und einen Shitstorm nach sich zog, rennen ihm auch regelmäßig die frisch eingefangenen Models in seiner Agentur OneEins weg. Dabei drückt er ihnen bei der Teilnahme von GNTM doch extra immer einen Knebelvertrag auf, […]

  4. […] und machte dann Schlagzeilen, als sie sich aus ihrem Vertrag mit OneEins klagte. Das haben ihr mittlerweile viele GNTM-Kandidatinnen gleichgetan, denn mit dem Ruf von OneEins steht es nicht zum Besten. Für Janas Karriere war der Wechsel zu […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *