Zu dick, zu klein, zu breit: Berliner Designer Schm

Designer Kilian Kerner bekannte in der B.Z. offen, was er über die diesjährigen Finalistinnen denkt: Lovelyn ist nicht dünn genug, zu wuchtig. Maike ist zu klein und Luise zu breit.? Auch Kandidatinnen aus vergangenen Staffeln suchte man bei seiner Show vergebens. Merklich dünner sahen die von Kilian Kerner engagierten Models allerdings nicht aus.

Zum Vergleich: Lovelyn und ein Model von Designer Kilian Kerner

Lovelyn in schwarzem Etuikleid von Lena Hoschek
Lovelyn bei der Show von Lena Hoschek (Bild: Mercedes Benz Fashion)
Model auf dem Catwalk von Kilian Kerner
Model auf dem Catwalk von Kilian Kerner (Bild: Mercedes Benz Fashion)

Das größere Problem ist das trashige Image der Casting-Show. Maike erzählte im Interview mit Stylebook: Aals denken sie Ihre seid irgendwie keine richtigen Models. Ihr seid doch nur Arsen Fernsehen hochgezüchtet.?? Eine späte Einsicht ist besser als keine, kann man da wohl nur sagen 😉

Probleme mit den Maߟen hatte die rothaarige Zweitplatzierte übrigens nicht nur bei Kilian Kerner. Bei vielen Castings seien von vornherein nur Models ab Größe 36 zugelassen. Dass diese angebliche 36 nicht mit der Konfektionswaren aus dem Laden nebenan zu vergleichen ist, dürfte uns beim Anblick der Berliner Models aber allen klar sein ?

5 Gedanken zu „Zu dick, zu klein, zu breit: Berliner Designer Schm“

  1. Pingback: GNTM-Jacqueline fast nackt auf der Fashion Week

  2. Erstaunt mich nicht, ist das, was jeder, der vom Model Biz ein wenige Ahnung hat gesagt hat.
    Als Laufstegmodels haben sie keine Chance, f?r die „Normalbev?lkerung“ Top Figur, aber als Model nicht..

  3. Pingback: Neue GNTM-Jury: Wer kommt, wer geht?

  4. Pingback: Lena Gercke wird neue Jurorin bei “Das Supertalent”

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.