Lena Gercke am Cover und im Interview

Im Blattinneren spricht sie in einem Interview über die kommende Staffel von Austrias next Topmodel und über ihre eigenen Errungenschaften in der Modelwelt. Sie vergleicht auch die europäische mit der amerikanischen Mentalität, da sie im Jahr 2010 6 Monate in den USA gelebt hat.

Hier das komplette Interview:

TV Media: Noch sind die Kandidatinnen streng geheim, aber verraten Sie doch bitte: Wie gut sind sie und gibt’s wieder Zickenterror?

Lena: Es sind einige dabei, die international gute Chancen haben, und natürlich ist nicht immer alles eitel Sonnenschein. Wenn Menschen wochenlang rund um die Uhr beisammen sind, kracht es zwangsläufig – egal ob Model oder nicht.

TV Media: Für die Drehs verbringen Sie viel Zeit in ֖sterreichs Wie österreichisch sind Sie mittlerweile?

Lena: Richtig Dialekt spreche ich noch nicht, aber seit ich einmal ursuper statt super gesagt habe, bin ich voll akzeptiert. Was ich allerdings gar nicht kann, ist Schifahren. Da bräuchte ich einen geduldigen Lehrer.

TV Media: Eines Ihrer groߟen Ziele war der Durchbruch in Amerika. Diesbezüglich hat sich bei Ihnen einiges getan, oder?

Lena: Ich habe 2010 sechs Monate in New York gelebt und werde auch 2011 viel Zeit dort verbringen. Ich war in der US „Glamour“, habe Beauty-Editorials gemacht und war in der US „Cosmopolitan“.

TV Media: In Letzterer sehen wir Sie als sexy Killerbabe la Nikita. Wie gefährlich ist Lena Gercke?

Lena: (lacht) Stille Wasser sind tief. Aber Spaߟ beiseite: Ich bin froh, dass die Amerikaner mich mögen. Die Menschen sind dort viel positiver: Auf der Straߟe wird man angesprochen, für schöne Dinge bewundert. Bei uns gibt’s mehr Neid.

TV Media: Wie gehen Sie mit Nackheit vor der Kamera um?

Lena: Ich bin sicher nicht die Erste, die ihre Kleider in die Ecke wirft und nackt posiert. Erotik spielt sich doch im Kopf ab, wenn man alles zeigt, ist der Reiz schnell weg. Deshalb bin ich diesbezüglich vorsichtig.

TV Media: Haben Sie echte Freunde im Business, in dem der Futterneid extrem groߟ ist?

Lena: Mit Leute, die auf Ellbogen setzen, habe ich zum Glück nichts zu tun. In New York habe ich eine Wienerin kennengelernt, die mittlerweile eine meiner besten Freundinnen ist – es ist also möglich!

TV Media: Gibt’s bei so vielen positiven Nachrichten auch eine neue Liebe?

Lena: (lacht) Nein, ich bin Single und auch sehr glücklich damit. Ich bin frei und kann so leben, wie ich will.

2 Gedanken zu „Lena Gercke am Cover und im Interview“

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.