GTNM 2009 Folge 3 – Zusammenfassung

Die erste Zusammenführung der Models aus Düsseldorf und aus Berlin. Skepsis und Anspannung macht sich breit unter den Models. Nach der Zimmerbelegung geht es am nächsten morgen auch direkt zur ersten Challenge.

Die Reise zur ersten Prüfung ging in das Artic Hotel zum ersten echten Fotoshooting namens Eisprinzessin.
Das Shooting fand in einem völlig vereisten Raum statt – eine Eisbra mitten in Berlin!
Fotograf Philippe Kerlo begrüßte die Mädchen freundlich und dann gings auch direkt los zum Eisprinzessinnen Shooting.
Dier Jury hat sich absichtlich diese eisige Prüfung ausgesucht um sofort die Spreu vom Weizen zu trennen.

Die rassige Sara musste als erste ran – trotzdem Good Job für Sara Nuru
Für Tessa gab es schon mal keine passenden Schuhe, aber das Posing von Tessa kam bei der Jury gut an – Good Job auch für Tessa Bergmeier.
Porno-Olivia fand es natürlich super das ihr Kleid geplatzt war – immer raus mit den Titten – dafür gabs aber auch Kritik von Peyman – Bad Job für Olivia Bermann. Marie – unsere Geheimfavoritin: Die Jury war echt begeistert! Also auch hier Good Job für Marie Nasemann.

Zum guten Schluss wurden alle Models noch von Castro für die Fashionshow Frühling 2009 gebucht worden.
Tessa konnte sich auch nicht Zurückhalten und hat direkt Anweisungen gegeben, wie die Mädels laufen sollen und was gut und schlecht ist. Heidi gefällt das ganze sogar . . .Tessa fand auch einige der Teilnehmerinnen auch „total langweilig“ und lästerte vor Heidi Klum auch sofort fett ab!

Die Castro Fashionshow und Tessas Verletzung

Die Show auf der die Mädchen zum ersten mal laufen mussten, klappte auch schon recht gut – die Jury war von coolness und der Sch?hneit der Models echt angetan. Maria heimste sogar das Prädikat Topmodel von Rolf ein. Mandy, Stefanie und Sara heimsten noch ein dickes extra Lob von Heidi ein. Tessa ist mal ordentlich umgeknickt und musste nach der Show sogar im Krankenwagen weggebracht worden – hehe *schadenfreude*

Danach gings zum Finalen Catwalk, der die Finalistinnnen aussortiert hat und bei dem 15 Mädchen die Heimreise antreten mussten . . .

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.