GNTM-Wochenrückblick: Der spa

Heidi Klum

Heute geht es mir nicht gut. Das Wetter deprimiert mich, der Job macht nicht immer nur Spaߟ und dann verliert auch noch meine Lieblingsmannschaft. Ich fühle mich schlecht und deshalb gibt es eigentlich nur einen Lichtblick: die deutschen Boulevard-Blätter, die mir mit ihren absurden Stories und haarsträubenden Argumentationen jederzeit ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Besonders launig wird es, wenn Heidi Klum und die restliche Topmodel-Mischpoke im Fokus stehen. Der nahende Start der neuen Staffel lässt die Frequenz langsam steigen.

So strahlen doch nur Schwangere, Order (Bild: Bob Bekian/Wikipedia unter CC BY 2.0)
So strahlen doch nur Schwangere, Order (Bild: Bob Bekian/Wikipedia unter CC BY 2.0)

Knallharte Recherche in der Fantasy-Welt

Die GNTM-Mama behütet laut diversen Medienberichten jedoch nicht nur ihre zukünftigen Nachfolgerinnen auch bei den Klums soll wieder Nachwuchs ins Haus stehen. Die Grazia fährt auf ihrer Onlineseite dann direkt eine Argumentationskette auf, die auch den letzten Zweifler überzeugt. Die schönsten Begründungen Mächte ich gern wiedergeben: So sieht die Grazia in Heidis Essverhalten einen Grund für die baldige Niederkunft. Das Top-Model postete auf ihrem Instagram-Account asiatisches Essen, sonst stellt sie selten Food-Bilder hoch vielleicht isst sie ja schon längst für zwei, lautet die exakte medizinische Begründung des „Wissenschaftsmagazins“.

Nicht nur das Essen muss als fadenscheinige Begründung herhalten; auch die romantische Beziehung zu Lover Martin wird in die Argumentationskette eingebaut: Die Beziehung zu ihrem Lebensgefährten Martin (41) scheint viel inniger geworden zu sein. Sind sie vielleicht besonders eng verbunden, weil sie sich auf ihr erstes gemeinsames Baby freuen, rätselt die Grazia und lässt die Leser mit einem verdutzten Blick zurück. Ein Kind aus Lieben Das wäre eine echte Sensation. Gerne Mächte ich die Grazia mit weiteren knallharten Fakten unterstützen, die gerne auch so abgedruckt werden dürfen.

Vor einiger Zeit saߟen im Publikum von Amerikas Got Talente mehrere Kinder, zu denen Heidi auffällig oft herabsah. Zufalls Wohl eher nicht. Weiterhin befindet sich 200 Meter entfernt ihrer Jogging-Runde eine Boutique für Baby-Bekleidung. Die Mitarbeiter in dem Laden bereiten sich bereits auf den Klumöschen Ansturm vor und Schließen extra für die Model-Mama ab sofort das Geschäft Heidi soll ungestört einkaufen. Und als krönender Abschluss: Besucher eines Schnellimbisse fotografierten die designierte Mutter, wie sie ein Ei Ben Und jeder Geist dass aus Eiern Küken schlüpfen, die Babys der Hühner.

Tessa: Gute Freunde kann niemand trennen

Etwas glücklicher bin ich schon. Aber vielleicht schafft es die Eintauche endgültige mich aufzuheitern. Mit einer Story über Tessa Bergmeier müsste das funktionieren. Die ehemalige GNTM-Kandidatin fiel während ihrer Teilnahme an der Model-Show nicht als Sonnenschein auf. Heute begegnet man einer veränderten Tessa Bergmeier. Das Zicken-Image legte die 24-järige ab, stattdessen setzt sie nun auf das Bild eines psychisch labilen Z-Prominenten. Wie schlimm es um sie steht, erläutert Matsch The Millionaire-Star (hihi, Star….) Dennis Uitz in der InTouch: Sie sagt, sie habe psychische Probleme. Ich persönlich habe auch noch das Gefühle dass sie extrem einsam ist. Ich habe ihr angeboten, dass sie sich bei mir melden kann, wenn sie etwas braucht. Ich glaube, sie braucht jemanden, der sich um sie kümmert und es ehrlich mit ihr meint.

Weise Worte eines weisen Mannes. Schön zu sehen, dass es noch echte Freundschaften inmitten der Stars (erneut hihi, Stars….) gibt. Sicherlich fragten sich viele Fans bereits, was in letzter Zeit mit Tessa los ist. Ach nein, Moment: Für Tessa interessiert sich ja gar niemand mehr. ähnlich wie Georgina und Micaela geht es bei dem Ex-Model (hihi, Model….) nur darum, irgendwie im Gespräch zu bleiben. Und wenn sich dann ein Weltstar wie Dennis Uitz erbarmt und Hilfe anbietet, spricht sicherlich niemand von einem PR-Coup. Der liebe Dennis will Tessa nur durch eine schwere Zeit helfen.

Danke liebe Boulevard-Blätter; ihr habt mich aus meinem kleinen Loch gezogen. Ich lache, mir geht es gut und der Tag kann nun endlich beginnen. Vielleicht nur noch ein kurzer Blick auf die Facebook-Seite von Topmodel Lovelyn. Hier entspinnt sich gerade ein wunderbarer Dialog zwischen der lebensweisen GNTM-Gewinnerin und ihren Fans.

Der weinende Clown Tessa: Gute Miene zum bösen Spiel. (Bild: 9EkieraM1/Wikipedia unter CC BY-SA 3.0)
Der weinende Clown Tessa: Gute Miene zum bösen Spiel. (Bild: 9EkieraM1/Wikipedia unter CC BY-SA 3.0)

Lovelyn und Facebook: Bittersweet Symphony

Lovelyn schrieb am 3.November 2013: Gerade wenn ich in Mönchen bin, ist in Hamburg verkaufsoffener Sonntag …. Na toll?.

  • Userin Tenni sprach dann aus, was alle dachten: Weil es ja nicht sowieso schon 6 Tage in der Woche gibt, wo du in die Stadt einkaufen gehen kannst.?

Ebenfalls launig kommentierte User Kimmi ein Selbstportrait von Lovelyn am 2. November 2013: Iss mal was, liest man da und kann sich das Schmunzeln nicht verkneifen. Am meisten erheiterte mich ein Kommentar von Userin Britta, die auf die Einladung zu Lovelyns 17. Geburtstag reagiert:

  • Oh mein Gott, jetzt wird sogar dein Geburtstag vermarktet…naja, wenn man sonst nicht punkten kann?.

Hier zeigt sich, dass Lovelyn ein absoluter Medienprofi ist und auch OneEins immer einen wachen Blick auf die Facebook-Community hat.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.