GNTM-Folge 7: Auf und ab in der Gefühls-Achterbahn

Panorama Achterbahn

GNTM ist eine Modelshow. Es wird das beste Model des Jahres 2014 gesucht, das im Anschluss den begehrten Titel Topmodel tragen darf. Doch in der gestrigen Folge überstrahlte ein zwischenmenschlicher Konflikt jegliche Modelbemühungen: Nathalie vs der Rest der Welt. Doch zuerst zum Tagesgeschäft: In der Extreme-Edition wackelten mit Aminata und Sainabou zwei Mädchen, die bisher traumwandlerisch einfach durch die Sendung spazierten. Mit spielender Leichtigkeit bewältigten sie jede noch so absurde Challenge und galten als sichere Top-10-Kandidatinnen. Dennoch musste Sainabou den Heimweg antreten. Zu unauffällig waren ihre Auftritte beim Shooting und dem Job-Casting. Für Aminata brach im Anschluss eine Welt zusammen. Sie weinte hemmungslos ob des Verlustes einer guten Freundin und musste mehr getröstet werden als die Ausgeschiedene. Etwas verwunderlich: Wo war Karlin, als Sainabou und Aminata in den Arm genommen werden wollten? Auf den Fernsehbildern war sie nicht zu sehen.

Panorama Achterbahn
Eine Achterbahn. Nicht auf dem Bild: Gefühlen (Bild: gemeinfrei – Boris23/Wikipedia)

Nathalie: Keine Aussage ohne Fettnapf

Dennoch war der Trennzeichen Auftritt nur eine Randnotiz der GNTM-Folge. Zu präsent war der schwelende Unmut gegen Nathalie. Der bereits bestehende Disput mit Busenfreundin Lisa entwickelte sich schnell zu einer Hetzjagd gegen Nathalie, die am Ende der Sendung allein da steht. Dabei schwankt man als Zuschauer zwischen Empörung und Mitleid. Was soll man nur von dem selbstbewussten Model Haltens Handelt sie mit purem Kalkül und wägt ihre Chancen ganz genau ab; oder merkt sie einfach nicht, wie ihre Art mehr und mehr zu einem bleiernen Gewicht wird, das mit jedem Kommentar etwas mehr auf die dünnen Schultern drückt Nathalie ist die polarisierende Person der Staffel und genau das macht sie sympathisch.

Die Begründung ist recht einfach und manifestierte sich bereits im Eingangssatz: GNTM ist eine Modelshow. Und Nathalie hat das vom ersten Moment an begriffen. Die Fotografen arbeiten gern mit ihr, die Jury ist von ihrem Aussehen begeistert und Wolfgang Joop betonte, dass an Nathalie kein Weg vorbei führt. Nathalie will Model werden und GNTM als Sprungbrett nutzen. Dass sie dabei verbrannte Erde und enttäuschte Herzen hinterlässt tangiert sie nur peripher. Dem Zuschauer wird seit dem ersten Auftritt erklärt, dass Nathalie überehrgeizig sei, dass sie egozentrisch ist und ihr Wohl über den Rest der Gruppe stellt. Gleichzeitig lockt das Team hinter der Kamera immer neue Kritik aus den verbliebenen Mädchen heraus. Alle gegen Nathalie und alle mit Schwung drauf. Dass sie dabei aber auch jede freie Minute an ihren Fähigkeiten arbeitet, Fehler versucht abzustellen und sich auf kommende Aufgaben vorbereitet, wird gekonnt ignoriert.

Doch es gibt auch eine andere Seite der Medaille. GNTM soll im besten Sinne nicht nur als Werbeshow fungieren und ein mögliches Model suchen, sondern jungen Zuschauern Vorbilder an die Hand geben. Die Sendung beweist sich in diesem Jahr mehr und mehr als moralapostolische Institution. Magermodels wurden aussortiert, ständig wird darauf verwiesen, wie man sich gesund und nahrhaft ernährte und die menschliche Komponente spielt eine enorm große Rolle. Deshalb ist der Alleingang von Nathalie gefundenes Fressen. Die Einzelgängerin, die vom Rest missachtet wird und aufgrund ihres Erfolgstriebs am Ende des Tages allein da steht. Bleibt jetzt noch der Erfolg aus, steht die Weisheit endgültig fest: Nur mit guten Freunden an deiner Seite, wirst du es weit bringen. Obwohl sich die Frage stellt, wie viele gute Freunde bei einem echten Casting vor Ort Spind Da könnte es Nathalie mit ihrer abgebrühten Art schon einfacher haben.

Was will der Zuschauer wirklich?

Und jetzt mal ganz ehrlich: Was wünscht man sich als Zuschauer von Germanys Next Topmodel? Doch nicht farblose Mädchen, die ohne Murren und Zetern durch die Show gehen. Wir wollen unterhalten und mit Konflikten gefüttert werden. Und niemand erfüllt diesen Wunsch besser als Nathalie. Allein ihre gestrige Aussprache mit Lisa war pures Fernsehgold. Während die verzweifelte Blondine versucht, die Freundschaft noch irgendwie zu retten und ein letztes Mal sagt, dass sie doch in Nathalies Zimmer bleiben wird, reagiert diese gewohnt Oberhirten Dann kann ich ja jetzt weitermachen mit dem Modeln. Jetzt ist das geklärt!? Wer jetzt von Arroganz und Gleichgültigkeit spricht, vergisst dabei aber auch, dass es nur konsequent ist. Nathalie bleibt Nathalie.

Abseits des omnipräsenten Konflikts wurde ebenfalls gemodelt. Beim Shooting der Extreme-Edition durften sich die Models als hysterische Diven versuchen. Als Zuschauer freute man sich auf emotionale Ausbrüche, die an Naomi Campbell oder Faye Dunaway erinnern. Doch grazil und dennoch wütend wurde es nur selten. Stattdessen entstand ein Kreisch-Festival, das jeden Hardrock-Fan die Tränen in die Augen getrieben Attest Die angehenden Topmodels krakelten sich die Seele aus dem Leib, brüllten wie ein angeschossener Löwe und schrien um die Wette. Merke: Junge Mädchen schreien einfach unkontrolliert, wenn sie wütend sind. Anders drückt sich Unmut und Wut einer angehenden Dame nicht aus. Der Zuschauer durfte sich die Chose über eine halbe Stunde antun und nicht selten wanderte die Hand dabei zur Fernbedienung, um den Ton auszuschalten. Himmlische Ruhe wenigstens für ein paar Sekunden.

Die Werbung hüpft auffällig auf und ab

Den Modeljob für eine internationale Werbekampagne der Firma Emmi gewann Jolina, die bereits in der vergangenen Woche für Furore sorgte. Doch die beste Werbung scheint immer noch der Auftritt bei GNTM zu sein. Die Mädels freuen sich extrem, wenn ein Korb voller Teedosen rumsteht und Stürzen sich schnell auf die besten Exemplare wie im echten Leben halt. Auch MyDays durfte die überdimensionale Geschenkkiste, die Betty als beste des Shootings erhielt, werbewirksam in die Kamera halten. Ein kleiner Umschlag Hütte für das Geschenk nie und nimmer gereicht.

Das fiel sonst noch auf:

  • Lisa konnte sich nach ihren schlechten Leistungen der vergangenen zwei Wochen rehabilitieren. Nicht einmal in die Wackelrunde zog die ThüringerIn ein.
  • Thomas Hayo erfand erneut eine Sprachblüte besonderen Ausmachen Dias Model muss mit den Zuschauern connecten. Aha!
  • Wolfgang Joop bleibt weiterhin der freundliche, ältere Herr, der als guter Freund der Mädchen fungiert. Das macht auch den Zuschauern Spien die sich an der sympathischen Art des Designers erfreuen. Etwas befremdlich wirkt nur immer das Küssen der Mädchen auf den Mund. Warum regt sich da kein Freund in der Heimat auf?
  • In der nächsten Woche erwartet und die Roadtrip-Edition, in der sich Ivana mit dem Fotografen anlegt. Klingt erneut nach groߟem Spaß.

Nun seid Ihr gefragt: Was haltet ihr von Nachliest Sympathisch oder doch eher eine falsche Schlangen Diskutiert mit uns in den Kommentaren!

24 Gedanken zu „GNTM-Folge 7: Auf und ab in der Gefühls-Achterbahn“

  1. Danke f?r den erneut wirklich guten Beitrag! Wenn ich eine Folge nicht gesehen habe muss ich nur hier die Zusammenfassung lesen und weiss genau, was ich verpasst habe. Vom Tonfall von Heidi ?ber die Mimik von Thomas Hayo bis hin zu den Zickereien der M?dchen, alles in bester Qualit?t im Kopfkino!!
    Und um kurz auf die Kritik am vorletzten Artikel einzugehen (dass die Artikel hier so negativ gehalten sind…): ich pers?nlich liebe diese, einen kleinen Hauch bissige, Art. W?rter wie „eingezeckt“ lassen mich jedenfalls laut lachen 🙂 Bitte weiter so!

  2. Ich konnte die Folge gestern leider nicht ansehen daher bin ich immer froh wenn ich eure Zusammenfassungen lesen kann. 🙂 Heute Abend wird dann nachgeguckt falls ich Zeit finde.
    Nathalie mag Modeltechnisch wirklich gut sein aber menschlich gesehen empfinde ich sie als Worst Case. Und Lisa hat sie wirklich nur ausgenutzt. Wobei ich finde, dass Lisa schon lange heim geh?rt h?tte.

    1. da kann ich Dir nur beipflichten, Bella Snow. In dieser Hinsicht mag ich es „moralapostolisch“, wie es hier genannt wird. Schlechte Kollegen gibt es schon genug, und Konkurrent/innen m?ssen sich – nur weil sie Konkurrentinnen sind noch lange nicht fies oder unfair verhalten.
      Was hast du eigentlich gegen „Moralapostel“, oh werter Artikelschreiber?
      In der Welt, in der wir leben, brauchen wir, wenn wir als Menschheit ?berleben wollen, jenseits aller religi?sen Statments eben mehr Menschen, die fair handeln, und auch welche, die uns genau daran erinnern. Da bin ich ganz altmodisch und „moralinsauer“. Und zu diesen scheint Nathalie nun nicht gerade zu geh?ren. Au?erdem glaube ich ihr nicht, dass ihr das alles nichts ausmacht.
      Man soll sie zwar nicht „mobben“, aber beliebt macht sie sich mit ihrem Verhalten nat?rlich nicht, das muss man auch verstehen.

    2. Hallo Sidonie und Bella Snow und vielen Dank f?r eure Beitr?ge. Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass ich nat?rlich nichts gegen Moralapostel habe. Und dass GNTM sich seit dieser Staffel mehr um die moralischen Grunds?tze des Modeldaseins k?mmert (Stichwort: Essen und Magersucht), begr??e ich sehr.

      Dennoch scheint es eindeutig, dass sich die Crew hinter der Kamera auf Nathalie eingeschossen hat. Und mit jedem Statement wird gezeigt, dass sie ein Einzelg?nger ist, die keinerlei Anschluss sucht. Dass das nat?rlich eher unwahrscheinlich ist, scheint klar zu sein. Es gibt sicherlich gen?gend Aufnahmen, in denen sich Nathalie mit anderen unterh?lt oder sich innerhalb der Gruppe (wenn auch nur am Rande) aufh?lt. Doch ProSieben und GNTM werden nicht m?de, uns den „Lonesome Wolf“ zu zeigen, der es sich aufgrund seiner Art mit allen verscherzt.

      Und genau diese Meinungsmache finde ich nicht richtig. Nathalie mag unsympathisch und hinterlistig sein – alles m?glich. Aber die Show bem?ht sich auch extrem darum, nur dieses Bild zu vermitteln und damit einen moralischen Punkt zu setzen: Die Gruppe ist st?rker als der Einzelne. Warum das sein muss, verstehe ich nicht und deshalb kommt die Bezeichnung „Moralapostel“ vllt auch etwas ambivalent daher. Dennoch sch?tze ich moralische Werte und freue mich auch, dass GNTM wenigsten kleine Punkte in diesem Jahr aufgreift.

    3. ……Ach so, okay….
      alles in allem ist mir Nathalie trotz ihres egozentrischen Verhaltens und ihrer „Einsamen-W?lfin-Rolle“, die auch irgendwie was „tragisches“ hat, immer noch sympathischer als Sabrina aus der letzten Staffel.

  3. h?ngen blieb:
    heidi beim schminken ( was 2 fragen in mir hervorrief: wie oft kann man denn die gute frau bemalen w?hrend so eines walks? und wie lange dauert es, diese schichten wieder abzutragen?)
    heidi und der Mundgeruch
    M?dchen beim kreischen ohne das der fotograph eine Kamera schussbreit hatte, vermutlich durfte da der Praktikant ran, allerdings muss ich nach Ansicht der bilder empfehlen den berufswunsch gr?ndlich zu ?berdenken. wenn das meine bilder gewesen w?ren, so h?tte ich sie alle weggeworfen. Nancy in einer pose die den kopf ?berdimensioniert aussehen lies, andere mit Bildern, die aussahen wie die eines betrunkenen partyfotographen, ad hoc f?llt mir nur das von Betty ein das nach irgendwas aussah.
    ebenfalls gest?rt hat mich die kleiderwahl des Shootings, treffend sprach eine Kandidatin meinen Gedankengang aus “ ich seh aus wie eine puffmutti“ . klarerweise wurden dann auch die bilder zum abschluss deutlich weniger in Szene gesetzt als in anderen folgen, vermutlich hatte da jemand erbarmen mit den M?dchen.

    kabbelein mit dem schwarzen loch und der kleinen schwester von Narziss. sympathiefaktor letzterer liegt bei mir so um den Gefrierpunkt, der von ersterer ist eher von mitleid gepr?gt.

    tja, was noch? achja, das casting.. unspektakul?r, fies geschnitten was den hausfrauenkommentar anging, allerdings dachte ich bei Nancys gesicht an die perfekte Mimik f?r einen gewissen yoghurt der die Verdauung beg?nstigt. (das w?r doch mal ein Sponsor f?r eine modelwerbesendung)

    fotostrecke f?rs hunger? ?hm ja toll,ne?

    g?hnende langeweile macht sich in mir breit, allerdings fand ich immerhin die Kost?me des abschlusswalks interessant anzuschaun und mit mir selbst zu wetten ob was zu bruch geht oder nicht.

    zur frage nach der kleinen Narzisse: ich mag sie nicht und finde sie zwar h?bsch, aber nicht interessant oder mit grossartiger Pr?senz gesegnet, da liegen meine vorlieben bei ganz anderen Damen.

    1. p.s. ich schreibe aus Prinzip alles klein, warum hier wahllos bei manchen die grossschreibung ?bernommen wird ist mir ein r?tsel

    2. ….kannst du ja machen. Aber ich bin nun mal die normale Gro?-und Kleinschreibung schon aus meinem Job gewohnt, und meine Finger machen das von selbst. Na und?

    3. Ich glaube das GreyMurphy eher auf die Autokorrektur abzielt die einiges automatisch gro? schreibt, oder? 😛

    4. @ sidonie, ich bezog mich rein auf meinen text, da es mich ein wenig stresst, wenn die autokorrektur manche w?rter wahllos „korrigiert“ und es nicht m?glich ist das zu umgehen. ( manchmal sogar einen Buchstaben anders setzt und man das ebenfalls nicht ?ndern kann)

  4. An Heidi fiel mir diesmal ihre schwarze, lila-gemusterte Bluse sehr positiv auf. (Habenm?ssen!)
    Das Kreisch-Shooting mit dem armen, anscheinend masochistischen oder gut gepolsterten Stuntman, der mir aufrichtig leid tat, gefiel mir dagegen nicht. Das einzige was mir daran gefiel, war, dass die M?dchen wundersch?n geschminkt waren. Sogar Nathalie sah gut aus, weil sie diesmal nicht so ?berbetonte Augenbrauen hatte. Wenn sie doch nur w?sste, dass ihr diese mega-Augenbrauen ?berhaupt nicht stehen!
    Das Bollywood-Shooting gefiel mir da schon wesentlich besser. Vom Aussehen her haben mir Samantha und Sarah dabei am besten gefallen, nur schade, dass sie die Sache mit dem Tee nicht so gut gespielt haben. Da war Jolina wirklich die Beste, und hat meiner Meinung nach auch zu Recht gewonnen.
    Betty finde ich gut, sie ist mir auch sympathisch, aber die allgemeine Betty-Euphorie kann ich nicht so recht teilen. Da gabs andere, die mindestens genauso gut waren.
    Nancy hat mir gar nicht gefallen. Ich wei? nicht, warum sie beim Bollywood-Shooting in die engere Wahl kam.
    Die einzige Rolle, in der mir Nancy jemals wirklich gut gefallen hat war die M?nnerrolle, da sah sie f?r mein Gef?hl wirklich gut aus.

    Verglichen mit den anderen war Zainabou diesmal wirklich nicht so toll, obwohl meiner Ansicht nach immer noch besser als Nancy. Dass sie gehen musste, war f?r mich nachvollziehbar:
    Aminata konnte man einfach nicht gehen lassen, dazu war sie die vorherigen Male einfach zu gut. Das h?tte ich wirklich als sehr ungerecht empfunden.
    Und Sarah hat einfach so ein einmaliges Gesicht, dass ich verstehen kann, dass sie es nochmals mit ihr versuchen wollten, denn wenn sie weg w?re, ginge der Modelwelt dieses Gesicht vielleicht f?r immer verloren. Das ist halt so, obwohl es ja nicht ihr „Verdienst“ ist.
    Aber ob sie es auch in die „top ten“ schafft?

    Dass Aminata so sehr geweint hat, machte sie mir sympathisch und zeigt, dass man auch freundschaftliche Gef?hle haben kann, wenn man Konkurrentinnen sein muss.

    1. Ich wei?, dass es deine Meinung ist, aber finde es trotzdem unfair was du hier ?ber Nancy sagst. Obwohl ich es auch dumm finde, dass Sainabou gehen musst, war Nancy schon um Welten besser. Nancy ist meiner Meinung sowieso eine der wenigen mit Modelpotential dieses Jahr. Sorry.

    2. Nancy ist f?r mich eher eine herbe Sch?nheit, deshalb fand ich sie auch als „Boy“ wirklich gut. Wenn mir dieser Boy auf der Stra?e begegnet w?re…WOW! Auch als Indianerin mit Pfeil und Bogen – wie man sie derzeit in der Vorschau sieht, finde ich sie toll. Sie ist eben mehr die Amazone.

      Aber in einen Sari – eines der weiblichsten Kleidungsst?cke, die es gibt – passt sie meiner Meinung nach nicht rein. Deshalb w?re sie bei mir auch nie in die Vorauswahl gekommen. Wenn sie dann auch noch nicht besonders gut „spielt“ ist es ganz aus.
      Saina hatte den Vorteil, dass sie sehr weiblich wirkt und perfekt in den Sari passt. Wenn sie dann nicht so gut schauspielert, f?llt das nicht so sehr auf. Das ist eben meine Meinung.

  5. Ich schwenke auch immer etwas hin und her, ob ich Nathalie nun gut finde oder nicht. Ich habe den Eindruck, dass sie einfach total professionell und tough wirken will. Dabei merkt sie wahrscheinlich gar nicht, wie sehr sie und ihr soziales Umfeld darunter leidet. Vielleicht ist sie einfach noch zu jung daf?r.
    Als sie in ihr Zimmer zur?ckkam und Lisas Sachen alle weg waren, schien sie n?mlich schon recht verletzt.

    Dieses Casting mit Emmi fand ich schrecklich. Der Teil mit dem Tanzen war noch okay, aber als die M?dchen versuchen mussten, die Aufregung und das Erlebnis der Sinne darzustellen, wenn man es trinkt, musste ich nur noch den Kopf sch?tteln. Ich habe bis am Schluss nicht verstanden, was die Castingleute ?berhaupt von den M?dchen wollten. Und als am Schluss Jolina ausgesucht wurde, deren Blick im Casting eher psychopathisch als fr?hlich war, war ich nur noch mehr verwirrt.

  6. Ich hab eben das hier gefunden:

    http://www.styleranking.de/news/lifestyle/gntm-2014-folge-7-joops-wunderkind-show-in-paris-ohne-nathalie-162448

    Meint ihr, dass Nathalie bei Joops Wunderkind-Show nicht mitlaufen durfte weil sie in der n?chsten Folge so aufm?pfig wird? Ich denke niemand kann ein Model gebrauchen welches zu eitel ist um ungeschminkt zum Casting zu kommen oder sich nach der Maske noch mal nachschminkt. Ich bin schonmal gespannt was wir dahingehend zu sehen bekommen.

    Ansonsten kann ich bei meiner Vorposterin unterschreiben …

  7. Hi,

    ich finde die Artikel immer gut. 🙂
    Mich stoert allerdings ein bisschen die „Vorschau“. Ich freue mich immer auf den naechsten GNTM-blog Eintrag, da habe ich gerne alles auf einmal… was passiert und den Kommentar dazu.

    Zu Nathalie:
    Ich finde auch, dass sie unsympathisch rueberkommt. Was mich aber so richtig daran stoert, ist, dass sie unsympathisch rueberkommen soll!
    Man weiss nie, wie die Kandidaten wirklich sind- pro7 schneidet hier zusammen wie sie wollen.
    Das ist das, was mich stoert, denn zum Thema „Was will der Zuschauer wirklich?“ kann ich nur sagen, dass ich MODELN will. Ich will Kandidaten, ich will sehen, wie sie Laufstegtraining haben, wie sie Make-up-Tips bekommen, Styling-Tips, wie sie sich immer wieder verbessern, sich jede Woche neuen challenges, shoots und Laufstegen stellen!
    Ich will KEIN Gefuehlsdrama- ich nehme deshalb GNTM inzwischen auf… damit ich vorspulen kann. 🙁

    Die Sendung wird leider immer schlechter. Immer weniger Modeln immer mehr Zickenkrieg.

  8. Kurz zu dem Blog selbst: Ich finde die Beitr?ge von Woche zu Woche besser. Am Anfang der Staffel empfand ich sie noch als etwas h?lzern, aber mittlerweile kommt immer mehr Pers?nlichkeit und Charakter hindurch und mir gef?llt auch der etwas analytischere Stil sehr gut.

    Was die aktuelle Staffel betrifft, so bin ich etwas zwiegespalten. Ich finde, sie fing eigentlich ganz gut an. Das Teilnehmerfeld ist sehr homogen ohne allzu viele negative Ausrei?er nach unten. Die ersten Folgen waren auch noch sehr ruhig und ohne konstruierte Show-Elemente (mal von dieser ?bertriebenen „Rassismus“-Geschichte mit Franziska abgesehen). Leider hat sich das mittlerweile ge?ndert und es dreht sich nur noch um Lisa und Nathalie. So verkommt die Sendung dann doch immer mehr zur Standardkost. Die ?blichen Zickenkriege, die ?blichen Fotografen, die ?blichen Sponsoren/Castingveranstalter (Cosmopolitan, Shape, Emmi). Die haupts?chliche Neuerung dieser Staffel, also der „Einblick hinter die Kulissen“ finde ich zwar grunds?tzlich ganz nett, aber dieser Teil wird viel zu sehr ?berreizt. Es interessiert mich nicht, was Heidi Klum isst und wie sie mit ihren Eltern umgeht.
    Einzig positiv f?llt auf, dass die Entscheidungen immer recht flott und unspektakul?r ablaufen. Es wird direkt gesagt, wer weiterkommt und wer rausfliegt, ohne noch vorher einen ?bertriebenen Spannungsbogen aufzubauen und die Teilnehmerinnen minutenlang zittern und den Zuschauer warten zu lassen.
    Nat?rlich macht die Sendung immer noch Spa?, aber ich w?rde sie mir etwas abwechslungsreicher, ruhiger und authentischer w?nschen.

    Zu den Kandidatinnen: Besonders herausstechend ist diese Staffel sicherlich Jolina. Sie erinnert sehr an Luisa Hartema zwei Staffeln zuvor. Vor der Kamera immer etwas k?hl und zur?ckhaltend, daf?r aber auch sehr souver?n und ohne sich blo?zustellen. Auf den Bildern liefert sie immer gut ab und die Jobs bekommt sie auch. Sie ist sicher eine klare Favoritin, sofern sie sich nicht selbst (wegen der Vertr?ge) gegen einen Sieg entscheidet oder G?nther Klum Angst hat, dass sie sich aus den Vertr?gen klagen k?nnte und man doch lieber auf eine weniger talentierte, aber auch unterw?rfigere Kandidatin setzt.
    Ebenso geh?rt Ivana f?r mich zu den Top-Favoritinnen. Sie ist etwas im Gegensatz zu Jolina etwas temperamentvoller und somit auch im Sinne der Produzenten der Sendung etwas angreifbarer f?r Blosstellungen und mediale Ausschlachtungen, was ihr m?glicherweise zum Verh?ngnis werden k?nnte, aber ingesamt wirkt sie dennoch ?berzeugend.

    Etwas leid tun mir Nathalie und Lisa. Die Frage ist nat?rlich immer, inwieweit die Darstellung der Personen auch konstruiert ist, ob man sich ?ebrhaupt als Zuschauer enen Eindruck machen kann. Aber zumindest gemessen an dem, was man zu sehen bekommt, erscheint mir Nathalie als eine sehr verletzliche Person, die sich hinter ihrer Fassade der zielstrebigen und unangreifbaren Einzelg?ngerin versteckt. W?hrenddessen erscheint Lisa als der etwas naive Gutmensch, der jedoch auch leicht manipulierbar und ausnutzbar ist (weniger durch Nathalie, sondern das Produzententeam). Beide werden aufs Heftigste vorgef?hrt, was ich moralisch doch sehr bedenklich finde. W?ren beide ein paar Jahre ?lter, in Ordnung, dann k?nnte man davon ausgehen, dass sie f?r sich selbst entscheiden k?nnen, wie sie sich pr?sentieren werden. Aber bei so jungen M?dchen wird f?r mich dann doch die Intimit?tsgrenze ?berschritten. Hier geht es um mehr als nur Zickereien, sondern hier werden Defizite in der (in dem Alter logischerweise noch lange nicht abgeschlossenen) Pers?nlichkeitsentwicklung ausgeschlachtet.

    Die anderen Teilnehmerinnnen sind f?r mich alle auf recht ?hnlichem Niveau. Jeder hat seine St?rken und Schw?chen. Sarah hat ein tolles Gesicht, aber daf?r Schw?chen in Sachen K?rper und Bewegung. Nancy kann auf Fotos gut aussehen, vor der Kamera kommt ihre Mutter- und Hausfrauenrolle dann doch zu sehr durch, was ihr die „unnahbare Aura“ eines Topmodels nimmt. Aminata ?berzeugt durch ihr Temperament, aber wirkt unsicher, wenn es darum geht, Ruhe zu zeigen und direkt Anweisungen zu folgen. Karlin hat eine tolle Pr?senz, aber ihre Fotos geh?ren f?r mich bisher zu den schw?chsten. Und so k?nnte man die Liste fortsetzen.

    Hoffentlich geht der Fokus die n?chsten Folgen wieder weg von Nathalie und Lisa und hin zu den Aufgaben (Shootings, Castings, Walks).

    1. gerade Jolina finde ich ziemlich mau. Sie erinnert mich ein wenig an die junge Nadja Auermann, ist auch so ein bisschen Lena-Gerckig aber was Ausdruck und Pr?senz angeht, ist sie eher schwach.

  9. Was mich an Deinem Kommi st?rt ist nur der „naive Gutmensch“, der Lisa sein soll. Ich mag die sogenannten „Gutmenschen“. So wurden ?brigens von den Nazis auch die Leute genannt, die Juden versteckt und nicht ausgeliefert haben. Eigentlich sollte diese Bezeichnung deshalb ein Kompliment sein, aber heute wird sie leider nur abwertend benutzt. Ich finde es gut, dass Lisa in anderen zun?chst immer das Gute sieht. Und ob sie sich von Heidis „One-Eins“ so leicht manipulieren l?sst, wage ich auch zu bezweifeln. [Immerhin hat sie sich privat schon mal nicht an Heidis „Extentions-Verbot“ gehalten]. Ich denke, sie wirkt alles in allem naiver, als sie in Wirtklichkeit ist. Wahrscheinlich wird sie aber eine der n?chsten sein, die gehen muss.
    Sonst kann ich alles so stehen lassen. Aminata sch?tze ich allerdings so ein, dass sie durchaus Chancen hat, unter die Top 3 zu kommen. Niemand kann alles, und bis auf das „hysterische-Diva-sein“ hat sie alles super hingekriegt.

    1. An Sidonie: Ja, du hast schon Recht, der Begriff „Gutmensch“ war vielleicht etwas unpr?zise gew?hlt. Ich meinte damit in erster Linie, dass Lisa nicht so „abgebr?ht“ erscheint wie einige der anderen Teilnehmerinnen. Man hat das Gef?hl, dass sie nicht ganz so den ?berblick ?ber die ganzen Geschehnisse vor und hinter den Kulissen der Sendung hat. Bei einer Jolina oder auch einer Anna-Maria (aus der letzten Staffel) hingegen hat man das Gef?hl, dass sie wesentlich bedachter vorgehen und etwa in Interviews darauf achten, m?glichst neutrale Antworten zu geben und somit nicht zu sehr in eine bestimmte Rolle gedr?ngt werden. Da merkt man, dass sie das Konzept der Sendung verstanden haben und damit f?r sich gut umgehen k?nnen. Wahrscheinlich ist deswegen wohl auch am Anfang der Staffel eine Laura K. rausgeflogen, weil sie da vielleicht zu sehr die Null-Risiko-Strategie verfolgte und als komplett pers?nlichkeitslose Kandidatin aufgetreten war, was f?r den Zuschauer m?glicherweise langweilig sein k?nnte.
      Lisa und in etwas indirekterer Form auch Nathalie geben da deutlich intimere Einblicke in ihre inneren Vorg?nge und das wird dann von den Produzenten leider auch sehr ausgenutzt und entsprechend vorgef?hrt. Das finde ich bei so jungen M?dchen etwas bedenklich, denn mit 16 oder 17 Jahren kann man m?gliche Folgen f?r das weitere Leben noch nicht so gut absch?tzen und sollte dann auch besser gesch?tzt werden. Das ist meiner Meinung nach sogar deutlich wichtiger, als Brustwarzen zu zensieren.
      Bei ?lteren Teilnehmerinnen sieht die Sache nat?rlich anders aus. Eine Sara Kulka etwa hatte auch sehr viel Sendezeit durch ihr teils auff?lliges Verhalten und ihre (?bertrieben ausgedr?ckt) „dunkle Vergangenheit“ (Arbeit im Nachtclub), aber da war auch klar: Es ist eine erwachsene Frau, sie steht zu ihrer Lebensgeschichte und ihren Schw?chen und kann das selbstbewusst nach au?en hin repr?sentieren. Das fand ich dann auch in Ordnung, das in der Sendung zu zeigen, weil ich immer das Gef?hl hatte, dass sie damit umgehen kann.

      Aber letztendlich muss man nat?rlich immer bedenken: Wir bekommen nat?rlich nur Ausschnitte mit und kennen die Model-Anw?rterinnen nicht pers?nlich. Also ist alles nur Spekulation, aber gerade die machen ja den Reiz dabei aus, sich ?ber die Sendung zu unterhalten.

  10. hier auch mal wieder mein senf zur letzten folge 😉 :

    also erstmal hat mich die ganze lisa-natalie geschichte so derma?en genervt. dazu will ich jetzt auch nichts mehr gro? sagen. ich finde du hast das oben sehr gut analysiert, auch mit aspekten auf die ich gar nicht gekommen w?re.
    das diven-shooting war zwar f?r den zuschauer sicherlich ganz lustig, aber die resultate schrecklich. ich als model h?tte das bild nach der entscheidung wohl sofort zerissen… sowas darf in keine mappe rein. ich finde bis sind legendlich das sedcard, das poolshooting und das spinnenshooting mappentauglich. auch die cowboyfotos n?chste woche passen da eigentlich nicht. ich versteh aber generell nicht, warum sie beim shooten schauspielern mussten. ich kenn mich da zwar nicht so aus, aber nehme an bei „richtigen“ shoots in diese richtung ist das nicht so, oder?
    das emmi-casting war genauso realit?tsfremd. ich fand nancy h?tte auf keinen fall in die endauswahl geh?rt, sie hatte in keinster weise diesen bollywoodcharme. sie ist auch keine „commercial-girl“, sondern minmal high fashion. ich find rein vom look her, h?tte sarah den job bekommen sollen, sie passt perfekt daf?r. auch samantha gefiel mir im sari super, besonders in einem blauen h?tte sie sicher zum niederknien gut ausgesehen. vom look her hat jolina den job ehr nicht so „verdient“, ich mag sie als model sowieso nicht so gerne. die kunden aber scheinbar schon, vll auch weil sie eine gute verschmelzung aus m?dchen von nebenan und model ist. allgemein k?nnte ich sie mir gut f?r kosmetikmarken vorstellen.
    dass samantha und ivana den job f?r paris bekommen haben, war richtig, ich liebe beide. natalie dagegen ist so gar nicht „paris“ und war beim fitting doch eigentlich auch ehr schlecht (ich habe mir ?brigens die fotos von der show angesehen, bei denen sie nicht dabei war. das wird noch spannend warum. vll fliegt sie sogar davor und hat deswegen keine „anspr?che“ mehr auf den job?)
    den walk fand ich zum ersten mal toll und interessant und die outfits waren doch einfach wundersch?n… allerdings fand ich es etwas unfair, dass sie doch einen recht unterschiedlichen „schwierigkeitsgrad“ hatten. das sainsabou raus ist, ist okay. ich sah in ihr sowie so kein model. bei aminata h?tte ich das deutlich mehr bedauert, da ich sie als mensch und model mag. bei sarah nur als model, da aber daf?r mit ausrufezeichen.
    insgesamt fand ich die folge aber ehr schwach, sie war einfach langweilig und hatte wenig mit dem modelleben zu tun.
    diesmal sind wirklich viele dabei, von denen ich mir so sehr w?nsche, dass sie der modelwelt erhalten bleiben und teilweise auch wirklich gro?en erfolg verdienen w?rden. das w?ren:
    -samantha: ich liebe ihren look einfach und kenne auch kein erfolgreiches model mit dem selben typ
    -ivana: klassische blonde, aber trotzdem markantes gesicht. von ihr glaube ich allerdings, dass ihr ein rauswurf am wenigsten anhaben k?nnte, da sie selbstst?ndig genug ist (und au?nahmsweise mal die englischkenntnisse hat :P) , um selbst an ihrer modelkarriere weiter zu arbeiten. ich hoffe sie versucht es auch, den als gewinnerin sehe ich sie nicht, was ihre karriere wahrscheinlich sowieso behindern w?rde.
    -aminata: es gibt sowieso zu wenig dunkelh?utige models und auch sie kann sich sicherlich in der gro?en weiten welt behaupten.
    -sarah: dieses gesicht ist schon fast unnat?rlich. muss allerdings an die hand genommen werden, damit aus ihr noch was werden kann.
    -karlin: vll ist sie zu sehr naomi campell, aber ich mag sie auch sehr gerne.
    im finale dagegen sehe ich (ganz objektiv):
    -betty
    -samantha
    -aminata
    -evt anna o. jolina

    auf die n?chste folge freue ich mich ehrlich gesagt nicht so, sah ziemlich albern aus, das shooting langweilig und der roadtrip unn?tig. (warum ?berhaupt roadtrip???) nur auf die castings f?r die nyfw (das ist es doch oder?) freue ich mich und bin gespannt wer sich behaupten kann.

    LG karla

  11. Also ich finde Natalie gar nicht so schlimm. Na klar, sie kommt nicht so nett r?ber und manche Spr?che wirken etwas sehr unreif, aber wenn sie mit Lisa spricht und ihr ein bisschen Mut macht, dann muss das noch lange nicht „best friends“ hei?en. Es gibt halt so Menschen wie Lisa, die unglaublich anh?nglich werden k?nnen und gar nicht bemerken, dass der Mensch, den sie da so toll zu finden beschlossen haben, gar nicht gleicherma?en ein Bed?rfnis nach ihnen hat. Das muss man auch akzeptieren und darf nicht so aufdringlich sein und dann eine Solidarit?t und Zweisamkeit erpressen. Natalies Unabh?ngigkeit sollte auch respektiert werden. Freundschaft klappt meistens nur zwischen Menschen, die sich auf gleicher H?he f?hlen.

  12. Pingback: Gegen den Magerwahn: Lisa legt Masse zu - Germanys next Topmodel Fan Blog

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.