GNTM-Folge 11: Viermal grober Spam und einmal Mist

Social-Media-Coaching. Casting für den Opel-Job. Glatzen-Shooting. Outfit-Suche für Heidi Klum. Entscheidung. Das Produktionsteam von ProSieben packte die elfte Folge Germanys Next Topmodel bis zum Anschlag voll. Schlag auf Schlag ging es voran, dem Zuschauer wurde keine Ruhepause gegönnte Das Tollste daran: Die persönlichen Geschichten standen diesmal nur an zweiter Stelle. Aber Eins nach dem Anderen, heute beleuchten wir die einzelnen Episoden der elften Folge GNTM genauer.

Social-Media-Coaching mit Heidi

Wer sich auf Facebook und Instagram etwas rumtreibt, kennt die sozialen Ergüsse von Heidi Klum. Oben-ohne-Fotos, nackte Beine und Kuss-Bilder geben sich die Klinke in die Hand. Der Flutschen Irrwisch ist ein Mittelpunktsmensch – und demonstriert das auch gern. Nun ergab sich beim Social-Media-Coaching (das unter dem pseudo-hippen Namen Hashtag-Coaching firmierte) die Situation, dass die Mädchen von Heidi bewertet wurden. Und natürlich traf es Ajsa, deren Instagram-Ergüsse wir auch schon auf GNTM-Blog teilten. Ihr Bild mit einem phallischen Lolli machte nun also auch im Fernsehen die Runde. Dazu noch einige aufreizende Fotos mit nackter Haut und fertig war der kleine Skandal – auch wenn Heidis Profile nicht viel anders aussehen.

Ebenfalls auf der sozialen Abschussliste stand Darya, die auf Instagram & Co die gleiche Attitüde auslebt, wie im echten Leben. Die blonde MünchnerIn postet so viele Partyfotos wie Paris Hilton und scheint laut Heidi so gern zu trinken wie Keith Richards. Doch wer bei Darya auf Einsicht hoffte, war leider an der falschen Adresse. Darya sah überhaupt nicht ein, ihre Lebensfreude nicht Ausdrücken zu dürfen und echauffierte sich über Heidis moralapostolische Haltung. Und so begann eine der spannendsten Entwicklungen der diesjährigen Staffel: Vom Beauty zum Biest mit Darya Strelnikova.

Ein von @ajsa.selimovic gepostetes Foto am

Bei der anschlieߟenden Challenge ging es in 2er-Teams durch Los Angeles. Gesucht wurde der schönste Schnappschuss. Während Anuthida, Juli und Katharina auf Kreativität setzten, rotzte Darya ein unmotiviertes Bild als Ergebnis hin und versuchte sich im Anschluss vor Heidi zu erklären: Ich poste Kreatives, wenn mir spontan etwas einfällt und nicht, wenn ich dazu aufgefordert werde. Nun werden sich einige Leser (Ich kenne Eure Meinung zu Darya) über diese Ignoranz aufregen. Ich wiederum sympathisiere mit Darya. Denn: Im Endeffekt war das Social-Media-Coaching nur ein Vorwand, um Werbung für MyDays zu machen. Am Ende des Tages durfte die Siegerin Katharina mit der Fotografin Kiki auf einem Motorboot an der Küste entlang fahren, die Haare im Wind wehen lassen und vor der Flagge mit dem Logo des Sponsors posieren. Meiner Meinung nach sollte eine solche Challenge deshalb auch nicht in die Wertung mit einfließen.

Egal, die Laune von Darya war dahin. Ihr Bild wurde in der Luft zerrissen, bekam von Heidi keine positive Bewertung und nur Busenfreundin Vanessa unterstützte Darya. Die Retourkutsche folgte stehenden Fußes: Statt sich an der Diskussion um die restlichen Bilder zu beteiligen, saߟ Darya bockig am Rande der Gruppe und ignorierte alles um sich herum.

Fazit zum Social-Media-Coaching

Es ist positiv, dass die Mädchen auf ihr Leben als Rampensau vorbereitet werden. Selbst eher unbekannte und unerfolgreiche Kandidatinnen versammeln eine nicht unerhebliche Fanmenge hinter sich. Jeder Fehltritt wird da mit Argosaugen beobachtet. Als Beispiel lässt sich ein Bild von Darya nehmen, das sie während des Besuchs im Zirkus Krone postete. Der Shitstorm über die Gefangenschaft von Elefanten lieߟ nicht lange auf sich warten. Dennoch verging mir am Ende der Spien als sich Gewinnerin Katharina für den Sponsor freuen sollte.

Die Vorentscheidung der Staffele Der Opel-Job

Die elfte Sendung GNTM zog inhaltlich dann auch noch an allen vorherigen Folgen vorbei. Mit dem Opel-Casting, quasi dem heiligen Gral von Germanys Next Topmodel – der Meisterschale der Modelsendung, fand das größte, beste, bedeutendste Casting statt. Nur zur Einordnung: Stefanie Kiesingers Opel-Job! Lovelyn Enebechi Opel-Job! Luisa Hartemaß Gut, sie gewann den Opel-Job nicht. Aber die Geschichte zeigt, dass das Casting für das deutsche Fabrikat einen enorm groߟen Schritt in Richtung Finale bedeutet. Die Firma aus Rüsselsheim will sich nicht mit einem Mädchen brüsten, das bei GNTM als Achte oder Fünfte rausflog. Nehmen wir also das diesjährige Casting als Grundlage darfst stiegen Anuthidas Chancen auf den Titel ins Unermessliche.

Die Thailänderin überzeugte mit ihrer Nützlichkeiten während Katharina, Lisa oder auch Darya übertrieben, reserviert oder vulgär waren. Gerade für Darya wäre es eine tolle Möglichkeit gewesen, um ihre Favoritenstellung zu untermauern. Stattdessen fliegt Anu mit der Geschwindigkeit eines ICE an der MünchnerIn vorbei und ist die neue Favoritin. Das Opel-Casting überzeugte auch inhaltlich. Ein Videokünstler wurde als Regisseur für die Mini-Clips gebucht und setzte Anu als Zauberin in Szene, die aus Alltagssituationen einen Opel entspringen lasten Als Zuschauer habe ich gern zugeschaut, wie der Freigeist, den ich bei Youtube nicht erst einmal angeschaut habe, arbeitet. Und als am Ende auch noch Anuthidas Vater beim Shooting ankam und seine Tochter bewunderte, war das Happy End komplett. Nett inszeniert, ProSieben!

Fazit zum Opel-Shooting

Viel mehr als in den vorherigen Staffeln ging es um Improvisationstalent. Innerhalb von zwei Minuten in einer Waschanlage sollte eine Szene entstehen, die einen speziellen Charakter besitzt. Während die meisten Models daran zerbrachen, ebnete Anu ihren Weg ins Finale von GNTM. Das Casting war transparent, aufschlussreich und schön knackig inszeniert.

Power-Ranking Top 5 nach Folge 11 (in Klammern die Platzierung der Vorwoche)

  1. Anuthida: Opel-Job gewonnen. Mehr braucht es aktuell nicht (2)
  2. Jüli: Scheiterte knapp beim Casting. Zeigte keine Schwächen (/)
  3. Katharina: Stärkster Walk. Ansonsten bleibt sie eher blass. (5)
  4. Vanessa: Startet im Schatten von Darya durch, starkes Shooting (3)
  5. Lisa: Keine Performance der Kurzhaar-Blondine war so schwach, wie es im Fernsehen gezeigt wurde.(/)

Glatzen-Shooting: Ausdrucksstarke Gesichter gesucht

Jaja, Witze mit der anzüglichen Bemerkung Dieb Models oben Bohne gab es in dieser Woche zu Geniest ProSieben kokettierte mit der Zote und auch die Webseite von GNTM zog die Pointe mehrfach durch den Kaffee. Deshalb jetzt nochmal kurz und knapp: Den Models wurden die Haare verdeckt. Nicht mehr und nicht weniger. Warum man deshalb so reiߟerisch daherkommen muss, erschließt sich mir nicht. Zumal das Shooting so langweilig war, dass ich zwischendurch immer wieder zur Frauentausch umschalten musste. Ich wiederhole mich sicherlich, ABER: Kristian Schullers opulente, aufregende und immer fordernde Shootings sind so fad, dass ich mir lieber ein ganzes Gebucht von Heidi Klum Anhören würde.

Und da kommt wieder meine persönliche Freundin Darya ins Spiel, die sich darüber aufregte, warum es immer nur auߟergewöhnliche Shootings gibt und nichts normales. Ding ding ding: Wir haben einen Gewinner! Endlich mal eine Kandidatin, die ausspricht, was alle denken. Eigentlich geht es immer nur darum, dass sich Kristian Schuller verwirklichen kann. Mit dem Budget von ProSieben wird wöchentlich ein Set auf die Beine gestellt, das teuer, imposant und aufregend ist. Nur nutzt sich das immer weiter ab und rückt von der Realität des Modellebens weg. Sie wollen mich vor einer schwarzen Wand fotografierend Tut mir leid, das habe ich nie gelernt. Aber ich kann kopfüber posen, während sie mich mit Wasser bespritzen!?

Es ist absurd, dass niemand aus dem Team von GNTM denkt: Wird das nicht irgendwann langweilig. Naja, egal. Auf jeden Fall war Daryas Laune direkt wieder im Keller und sie zickte und weinte in alle Richtungen. Immer bin ich als Letzte dran, sagte sie zu Heidi Klum und verstrickte sich dabei in Unwahrheiten. Als sie Katharina auf einem Foto halten sollte, klappte sie vor Anstrengung fast zusammen, was ihrer Laune auch nicht zuträglich war. Und als Vanessa dann auch noch auf Daryas Bild besser war als sie selbst, machte die Blondine endgültig dicht. Das Fährte allerdings auch zum schönsten Moment der Episode. Als Darya im Bus ihre Ruhe wollte und sich auch über sich selber ärgerte, knipste Vanessa das Licht im Auto aus, bat den Kameramann, das Aufnehmen zu unterbinden und tröstete Darya. Das sah nach ehrlicher Freundschaft aus.

Fazit zum Glatzenshooting

Das Shooting langweilte mich am Anfang, es langweilte mich in der Mitte und langweilte am Ende. Dass es keine echte Gewinnerin gab, steigerte die Freude nicht. Klar, Vanessa und Anuthida waren gut, aber es gab kein Model, das komplett überzeugte. Spricht vielleicht auch für die Qualität des Shootings.

Models und Mode: Das Fitting für Heidi

Der vorletzte Programmpunkt der vollsten Episode aller Zeiten war das Fitting für Heidi. Die Models mussten aus einem Kleiderfundus ein passendes Outfit für ihre Ikone entwerfen. Hilfestellung erhielten sie dabei von Wolfgang Joop, der endlich mal wieder einen eigenen Programmpunkt in der Sendung erhielt. Und so ging es an die Arbeit, immer beäugt vom Stardesigner. Doch nicht alle Models haben ein positives Empfinden für Mode. Oder um es anders auszudrücken: Vieles sah einfach ungewollt komisch aus. Julis schwarzes Faltenkleid, Anuthidas Blümchen-Jacke oder Ajsas Vogel-Explosion sind nur einige Beispiele. Auch Vanessa befand sich eher auf der holprigen Straße Richtung Geschmacksverirrung statt auf einem edlen, roten Fashion-Catwalk; bis Darya ihrer Freundin zur Seite schritt.

Mit Daryas Hilfe entstand nicht nur ein moderner Look, sondern auch direkt das Gewinnerkleid. Heidi und Joop prämierten Vanessa mit einem echten Kleid aus Heidis Fundus. Alle freuten sich. Alle? Nein! Eine kleine Blondine aus Mönchen kämpfte standhaft gegen die Freude an und verteidigte ihr Gesicht gegen Lachfalten und strahlende Augen: Was sollen wir denn mit so einem Kleids Außer auf dem roten Teppich kannst Du das nicht tragen. Außerdem wird es nie passen, platzte es aus der etwas verärgerten Darya heraus. Die Kritik richtete sich nicht gegen die verbliebene Freundin, sondern eher gegen das Geschenk der Top-Jurorin. Kann man einfach mal so stehen lassen.

Fazit zur Mode-Challenge

Endlich mal ein anderer Blick auf das Modelleben. Es geht nicht nur um gutes Aussehen, sondern auch um das Verständnis, mit Mode umzugehen. Auch das will trainiert werden. Ich gehe sogar so weit zu sagen, dass ich mir in der nächsten GNTM-Staffel eine regelmäߟige Serie zum richtigen Outfit für die angehenden Models vorstellen könnte. Daumen hoch!

Die Entscheidung! Oder: Warum das Bewertungssystem an seine Grenzen stößt

Ich will gar nicht viel zum Ablauf der Entscheidung sagen. Alle Models sind weiter, das hat sich schon während der Folge abgezeichnet. Auch die zwölfte Folge GNTM wird mit acht Models stattfinden. Nur leider ist das den ausgeschiedenen Kandidatinnen gegenüber ungerecht. Lisa hat laut Jury erneut eine superschwache Woche abgeliefert, Darya bekam gar nichts auf die Reihe – und musste nicht einmal wackeln. Es gab genügend Modelanwärterinnen, die mit stärkeren Wochen den Heimweg antreten mussten – auch Laura oder Varisa.

Ich muss mir da auch keiner Illusion hingeben. Die Entscheidung, wer Germanys Next Topmodel 2015 ist, wird bereits heute feststehen. Dafür spielen Marketing und Sponsorentätigkeit eine zu gewichtige Rolle. Aber etwas mehr Spannung und Fokussierung auf die Leistung einer Woche wäre schon wünschenswerte Würde man wirklich die Wochenleistung als Grundlage nehmen, wären Darya, Juli und Lisa bereits in Deutschland, Würden in der Schule sitzen oder ihre eigenen Karrieren vorantreiben. GNTM ist intransparent und stößt mit seinem Bewertungssystem an die eigenen Grenzen. Hier ist ein Umdenken angebracht: Ein Fan-Voting wäre eine Möglichkeit, dann Würde allerdings wieder die Sympathie eine zu groߟe Rolle spielen. Vielleicht wäre ein Kombination aus Jury-Wertung und Fan-Voting eine anstrebenswerte Option. Dann könnte GNTM die Abhängigkeit von Sponsoren ein wenig abschütteln.

Und sonst so:

  • Kiki wies Darya darauf hin, dass sie zum Einsprüche vorm Glatzen-Shooting muss. Das Fährte dazu, dass die Blondine ab sofort eine neue Feindin hat. Denn: So redet man nicht mit Darya!
  • Weiter mit Darya: Beim Opel-Casting bewies die sonst so sprachgewandte Mönchnerin, dass sie auch anders kann und beschränkte ihren Monolog auf das Wort Scheiße
  • Der Fluch des roten Kleides: Das Gewinnerkleid von Vanessa, das sie auch zur Entscheidung tragen musste, Fährte dazu, dass sie den schlechtesten Walk aller Models hinlegte. Sie ist halt noch keine Heidi.

Ein von VANESSA (@yssdsxxvan) gepostetes Foto am

16 Gedanken zu „GNTM-Folge 11: Viermal grober Spam und einmal Mist“

  1. Hmm, ich wei? nicht ganz, was ich von der Folge halten soll. Ich konnte nicht wirklich einen Aufw?rtstrend feststellen. Ich war eher gelangweilt.

    Dass Darya teilweise die Show boykottiert hat, fand ich einerseits ganz gut. Besser h?tte es mir gefallen, sie w?re total ausgerastet und h?tte Heidi Klum beschimpft, nachdem diese partout nicht aufgeh?rt hat, zu sticheln. Auch ein Abgang beim Fotoshooting w?re sympathisch gewesen.
    Leider hat sie nicht die Kurve gekriegt und es ging ?ber in ein nerviges Gejammere. Ich kann Kiki zwar ?berhaupt nicht leiden, sie aus dem nichts so anzukacken fand ich trotzdem nicht sympathisch, sondern einfach nur d?nnh?utig und albern.
    Was mich extrem gestresst hat, war der Versuch von Heidi Klum und der Produktion, einen Keil in die Freundschaft von Darya und Vanessa zu treiben. Das hat nicht funktioniert. Dabei hat sich Heidi so viel M?he gegeben, bei Daryas Shooting herauszuheben, dass Vanessa ganz toll sei und die Aufmerksamkeit aufgrund ihres tollen Ausdrucks von Darya auf sich selbst ziehe. Und auch, dass das Kleid an Vanessa ging, die ja eigentlich das Outfit von Darya und Joop zusammengestellt gekriegt hat, hat der Freundschaft keinen Abbruch getan. Sehr gut, Pro7 ist nicht mit dem Mist durchgekommen.

    Ich stimme dir zu, die sch?nste Szene der Staffel war tats?chlich die Umarmung von Vanessa. Das ist Loyalit?t. Dass Pro7 versucht hat, das zu zerst?ren, fand ich eine Frechheit und macht mich auch immer noch w?tend.

    Beim Opelcasting fand ich Anuthida nicht wirklich besonders. Ich fand niemanden besonders. Die M?dels waren ?berfordert und im Endeffekt war es von Anuthida lediglich eine Durchschnittsleistung, wobei der Rest einfach schlechter war. Wieder ein Beleg f?r die ?u?erst schwach besetzte Staffel. Unterhaltungswert hatte keines der M?dels. Entweder langweilig oder fremdsch?men. Nunja, so sei es.

    Die Entscheidung, dass alle bleiben d?rfen, fand ich absolut l?cherlich. Man h?tte guten Gewissens die H?lfte heimschicken k?nnen und dann die n?chsten zwei Folgen alle dabehalten k?nnen.

  2. Bei Austria’s Next Topmodel war es so, dass man w?hrend dem Drehzeitraum auf der Website f?r die Fotos voten konnte. Bei der Entscheidung kam dann diejenige weiter, die die meisten Stimmen hatte und die mit den wenigsten musste wackeln. Der Nachtel war dann, dass auch die shooten mussten, die schon rausgeflogen sind, denn sonst w?re es auff?llig gewesen.

    1. auch da k?nnte manipuliert werden, indem man von den Models, die als n?chstes rausfliegen sollen, einfach von mehreren Bildern das Schlechteste zeigt. Oder die Sache so arrangiert, dass das Bild zwangsl?ufig schlecht werden muss. Wie bei Lisa, die in die Sonne schauen sollte.

    2. Bei austrias next topmodel shooten aber alle unter den selben konditionen, es gibt auch nicht diese mega ausgefallenen shootings was ich gut finde

  3. Interessant, wie unterschiedlich man die Dinge sehen kann. Ich finde Darya weder attraktiv noch ihr kindisches, narzisstisches Gehabe irgendwas in der N?he von sympathisch. Erb?rmlich, soviel auszuteilen und selber nicht einstecken zu k?nnen. Jedes f?nfj?hrige Kind zeigt mehr Reife, wenn es im Mensch-?rgere-dich-nicht verliert.

    Das Shooting hat mir gefallen, auch wenn ich zustimme, dass der Stil von Schuller erm?dend wirken kann. Das Schaufensterpuppenthema war aber schon mal was anderes. Und ein berechtigter Protest gegen irgendwelche Gepflogenheiten der Sendung sieht anders aus als Daryas Geheule.

  4. Also ich wei? echt nicht, was man von dieser Staffel halten soll…
    Zu Darya: Ich finde auch, dass sie Recht hat mit dem was sie ?ber Schuller sagt. Diese Shootings sind so langeweilig und die Fotos…naja… ich wei? ja nicht ob jemand der z.B. ein Katalog Modell sucht, sich wirklich durch soetwas beeindrucken l?sst. Oft sieht man ja kaum etwas.
    Und ich finde auch, dass Darya das schwerste Shooting hatte, da bei ihr NUR das Gesicht z?hlte und bei den anderen auch der K?rper. Fand ich unfair. Und das Heidi dann noch Vanessa lobt war ja wohl das letzte von ihr. Sorry, da w?re ja wohl jeder etwas sauer gewesen?
    Ich fand es auch nicht gerecht, dass Vanessa das Lob f?r das Heidi-Fitting einheimste, obwohl Joop ausdr?cklich gesagt hat, dass sie es ohne die Hilfe von Darya nicht geschafft h?tte. Aber klar Pro7, sowas braucht man ja nicht zu w?rdigen.

    Zu Heidi: Mir f?llt diese Staffel auf, dass ihr total egal ist, wie es den M?dels geht. Zumindest kommt es so r?ber. Fr?her hat sie sich, meiner Meinung nach, noch mehr um die M?dchen gek?mmert und immer betont, dass sie f?r sie da ist und so. Und diese STaffel ist irgendwie: Mir egal was ihr macht, ihr m?sst klar kommen.

    Zu Opel: Bisher wurden die Videoclips doch immer direkt z.B. in der n?chsten Werbepause gezeigt. War diesmal irgendwie nicht so. Ist mir nur aufgefallen 😀

    Achja was will man noch zum Rest sagen? Ich lass es lieber. Ich hab noch nichtmal eine Favoritin dieses Jahr.

    1. Sehe ich auch so, dass Heidi da ?l ins Feuer gegossen hat.
      Und auch, dass es ihr wurscht ist, wie es den M?dels geht.

      Heidi wurde doch auch in einer Casting-Show entdeckt. W?rde mich mal interessieren, wie zickig sie selbst eigentlich damals war….

      Dass Darya nicht gewinnen wird, und ihre „Model-Karriere“ schon gelaufen ist, und sie sich nach der Sendung wegen des Biest-Image nirgends mehr blicken lassen kann, ist auf jeden Fall klar. Vielleicht wird es auch sonst ihrer Karriere schaden, wenn sie nicht Model wird, wer wei?. So richtig bedauern kann ich sie aber nicht. Sie wird aber zumindest als 4. rausfallen, denn so lange muss sie ja das „Biest“ spielen. Gewinnen wird wahrscheinlich wirklich Anuthida.

    2. Wars nicht Heidi immer schon egal, wies den M?dchen geht? Kann da keinen gro?en Unterschied feststellen. Diese Staffel f?llts wohl blo? so auf, weil so viele M?dels zicken und man relativ viel von Heidi sieht, da Joop und Hayo so gut wie gar nicht existent sind.

      Traurig finde ich vor allem, dass es Joop total egal ist, wie es den M?dchen geht. Er war ein totaler Lichtblick in der letzten Staffel. In dieser Staffel scheint ihm aber auch wirklich alles egal zu sein. Ich w?rde alles darauf wetten, dass Joop n?chste Staffel nicht mehr dabei ist. Den kotzt das auch an.

  5. Erstmal: v?llig richtig, dass Kristian Schuller GNTM nutzt, um seine Ideen umzusetzen. Budget und Models werden gestellt: prima, da haut er richtig rein! Ob uns das interessiert oder nicht, geschenkt…klar, Modestrecken w?ren sch?ner aber das w?re f?r Pro7 wieder umst?ndlicher zu filmen. F?r Darya war es vielleicht eine Lektion, dass es sich beim Modeln tats?chlich auch um Arbeit handelt, wo man von morgens bis abends dabei ist, auf seinen Einsatz mitunter lange warten muss und nicht wie eine Prinzessin hofiert wird und, oh weh, bei Dingen mitmachen muss, die man nicht so 100% toll findet. Die Fotos sind jedenfalls z.T. super geworden, besonders das von Ajsa.

    Das mit dem Opel-Job – nat?rlich ging es nicht darum, wer dies oder jenes besser gemacht hat und das ist generell bei GNTM so: einige haben halt Schleppen und stolpern mal, die Schuhe sind bei einigen schwieriger zu tragen als bei anderen, manche sollen in die Sonne gucken und trotzdem die Augen aufrei?en, andere werden dabei besprenkelt und wieder andere brauchen das nicht zu erleiden und k?nnen deshalb entspannter gucken. Da ist keine Objektivit?t, es muss nur ein gutes Bild dabei rauskommen und f?r sowas wie Opel, die m?chten die Kandidatinnen halt in Action sehen um ein Gef?hl daf?r zu bekommen, wie die sind und auf Film wirken und dann w?hlen sie die, die am besten r?berkommt. Das hat mehr mit Aussehen und Mimik zu tun als mit dem Acting – nur wird das halt immer behauptet, damit alle das Gef?hl haben, eine Chance zu haben und der Vorwand der „Leistung“ benutzt werden kann, um Hierarchien glaubhaft zu machen.

    Mir war halt schon letzte Folge klar, dass Anuthida jetzt durchstartet, sie passt zu gut in die Reihe von Lovelyn und Stephanie Giesinger, in die typische GNTM-Narrative und au?erdem w?re dann erstmals eine Asiatin GNTM…und Opel sucht eben eher so frische Sympathietr?gerinnen als blasse Editorial-Models, da braucht man sich nichts vormachen.

    Ich fand die Folge so langweilig, dass ich z.T. rausgegangen bin um andere Dinge zu machen zwischendurch. Aber J?li, ich muss nochmal sagen, so eine Sch?nheit gab es bei GNTM meiner Meinung nach noch nicht. Absolute Weltklasse. Wer die als „M?dchen von nebenan“ bezeichnet, sollte dringend zum Optiker. Und ihre sch?chterne Art macht sie nur sympathischer.

    1. Au?er dass J?li so toll ist, w?rde ich alles unterschreiben. Ich kann sie halt einfach als Model nicht so toll finden, mag ja an mir liegen. Sympathisch finde ich sie allerdings durchaus.

      Darya finde ich dagegen nach wie vor unsympathisch, auch wenn ich ihr bez?glich des Schuller-Shootings Recht geben und sogar Beifall klatschen muss. Ich finde es auch bedenklich, die M?dels in so eine merkw?rdige gelbgr?ne Farbbr?he zu tauchen. Ob das wenigstens unbedenkliche Farben waren?
      Und Lisa zuzumuten in die Sonne zu schauen finde ich glatt versuchte K?rperverletzung. Das h?tte ich auch nicht getan. Lieber bei Gntm durchfallen, als ernsthafte Augensch?den zu bekommen. Das sollte Heidi eigentlich wissen. Warum sonst wird heftigst abgeraten, eine Sonnenfinsternis mit blo?em Auge zu beobachten. Das h?tte Heidi garantiert auch nicht gemacht. Dass Lisa das nicht konnte als Fehler zu werten, finde ich absolut ungerecht, und stellt f?r mich wirklich die ganze Bewertung in Frage. Dabei h?tte man es doch mit einem Fotografen – Schirm leicht verhindern k?nnen, dass Lisa geblendet wird.

    2. Ich finde J?li auch unglaublich toll. Eine Portion mehr Selbstbewusstsein w?rde sie wahrscheinlich in den Orbit katapultieren. Ich glaube ja, dass sie gewinnt.

  6. Ich fand Ajsas Shooting Idee richtig gut, und zwar, dass nur sie in die Kamera gucken durfte und die anderen nicht. Nur warum wurden die anderen dann auf dem Bild so komisch verwischt?! Ich fand, dass hat das ganze Bild kaputt gemacht.

  7. Leider kann ich keine Verbesserung erkennen. Im Gegenteil – es wird immer schlechter.
    Schrecklich langweilig, das Gleiche wie letztes Jahr zu sehen, nur noch billiger:

    FOTOGRAF: Ich mag den Stil von Christian Schuller, aber es w?re nat?rlich viel spannender auch mal einen anderen Fotografen zusehen zu d?rfen. Die M?dchen k?nnten dann auch mehr Erfahrungen sammeln (offensichtlich nicht gew?nscht).
    Aber: EIN FOTOGRAF IST BILLIGER ALS 10.

    REISEN: ?World of Topmodel? als aufgeblasener Titel f?r weniger Reisekosten: heuer d?rfen immer nur je 3 M?dchen in andere L?nder reisen. Aber nat?rlich nicht in jeder Folge.
    Daf?r gleich am Anfang nach LA, damit es die Heidi nicht weit in die Arbeit hat.

    CASTING: warum neue ?Kunden? suchen, wenn man immer das Selbe zeigen kann. Jedes Jahr fast idente Castings f?r immer gleiche ?Jobs?. DAS SPART ARBEIT F?R DIE PRODUKTION.

    COACHING: die Jury kann eh alles – laufen, sprechen, fotografieren, ? wozu zus?tzliches Personal einstellen? Das Publikum kann sowieso nicht genug kriegen von Heidi, Thomas und Wolle. Und wenn die keine Zeit haben, k?nnen sich die M?dchen gegenseitig fotografieren.

    PRODUCTPLACEMENT: wenn man schlechte Werbung sehen will, einfach GNTM einschalten. W?rg. Bringt aber viel Geld.

    UMSTYLING: nur die H?lfte der M?dchen bekam eine neue Frisur. Dass w?hrend dieser Staffel noch ein paar Umstylings folgen sollten, war wohl ein leeres Versprechen.

    Was wir zu sehen bekommen ist ein fades, d?nnes S?ppchen.
    Das wird dann mit ewigen, aufgesetzten, m?hsamen Streitereien ?gew?rzt?.
    Mir tun eigentlich alle M?dchen leid – die haben heuer gar nichts von der Show.
    Und die Jury, besonders Heidi, finde ich heuer extrem unsympathisch und ?berpr?sent.

  8. Erinnert ihr euch an die Szene, in der es um Anuthida und ihren Vater geht – sie erz?hlte irgendwas davon, wie dass er ihr immer gefehlt hat, und er ?berreichte ihr mit den Worten „Wenn du mich vermisst, schau dir die Kette an!“ eine Halskette mit einem kitschigen Anh?nger… Ich wei? nicht genau, woran es lag, aber mir kam die Szene beim ersten Gucken etwas gezwungen vor, die beiden reden da nicht so nat?rlich miteinander, wie es in den anderen Szenen der Fall war. Am Wochenende war ich in einem gro?en Kaufhaus, und sah dort ein Werbeplakat f?r „Engelsrufer“, das sind so esoterisch angehauchte, schn?rkelige Hausfrauenhalsketten… auf dem Plakat stand u. a. „offizieller Partner von GNTM“. Nachdem ich gerade nochmal in ein paar Videos auf Pro7.de reingeschaut habe (unter anderem „Das erste gemeinsame Abendessen von Vater und Tochter“, das anscheinend von einem Kamerateam begleitet wurde – schrecklich, dass man den beiden nicht mal diesen Moment zusammen gelassen hat), bin ich recht sicher, dass es sich bei dem „Geschenk des Vaters“ um so eine Kette handelt. Wenn das richtig ist, finde ich das doch sehr geschmacklos – es ist ja kein Geheimnis, dass GNTM Placement ohne Ende bedeutet, aber einem Vater, der seine Tochter jahrelang nicht gesehen hat, zu sagen, was er ihr zur Erinnerung vor laufenden Kameras schenken darf/soll, w?re nochmal eine andere Stufe der Skrupellosigkeit.

    1. Ich fand es sowieso GANZ schlimm, dass dieses sehr pers?nliche Ereignis (also, das Wiedersehen an sich) so vor die Kamera gezerrt und ausgeschlachtet wurde. Da ist so respektlos, ich komme gar nicht dr?ber hinweg. Ich fand es armselig und besch?mend und hatte ein deutliches Gef?hl, dass GNTM sich damit auf eine Stufe stellt mit „Big Brother“, „Dschungelcamp“ oder was wei? ich. Ich bin wirklich entt?uscht von dieser Staffel, aber das hat f?r mich dem Ganzen wirklich die Krone aufgesetzt.

  9. Pingback: Anuthida Ploypetch - Germanys next Topmodel Fan Blog

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.