GNTM-Folge 5: Die ungl

1699 Views 12 Comments

Das Sterben der Mädchen mit dem Anfangsbuchstaben A geht munter weiter. Nachdem es in der letzten Woche Ariana traf, musste dieses Mal Adriane akzeptieren, dass Heidi kein Foto für sie hat. Adriane überzeugte in keiner Disziplin und sind wir mal ehrlich: So richtig fiel sie einfach nicht auf. Mittlerweile haben sich viele Kandidatinnen profiliert. Erica ist die starke Persönlichkeit, Daniela ist die Hausmutti, Laura ist die naive Zicke und Ajsa die unbekannte Schöne. Die Auflistung kann problemlos weitergeführt werden. Einzig Adriane blieb so blass und unauffällig, dass sie locker als Ninja durchgehen könnte und selbst Batman sie nicht aufspüren kann. Das ist sicherlich auch dem Produktionsteam geschuldet, das den Fokus so stark auf den Konflikt von Kiki und Laura legte, dass man sich als Zuschauer wie in einer mexikanischen Telenovela vorkam.

Neuerungen mit positiven Effekten

Aber fangen wir am Anfang an. Die Jury um KönigIn Heidi verkündete zu Beginn der Woche, dass ab sofort immer drei Mädchen durch die Weltgeschichte fliegen werden und in verschiedenen Metropolen versuchen, sich als Model zu profilieren. Diese Neuerung begrüße ich stark. Es verleiht der Show eine unglaubliche Dynamik und bricht ausgetretene Pfade auf. Gerade der Wechsel zwischen den Ort bringt Spannung in eine Show, die im zehnten Jahr schnell langweilig werden kann. Dieser Problematik wurde effektiv entgegengewirkt. Die ersten internationalen Kandidatinnen waren Katharina, Kiki und Laura. Gemeinsam flogen sie nach London, um einen Job zu ergattern.

Für eine Fotostrecke in einer Modezeitschrift galt es nun, sich auf Rollerskates zu beweisen. Gesucht wurde die perfekte Barbie. Wer jetzt ruft, dass Kiki mit ihren überproportional geschminkten Augenbrauen und dem wasserstoffblonden Haar perfekt in die Kampagne passt, sollte seine Stimme etwas runterfahren. Denn am Ende des Castings wurden mit Katharina und Laura zwei Barbies ausgewählte Und Kiki blieb einsam und ohne Trost in der Londoner Kälte zurück. Gerade die Wahl von Laura rief Bedenken hervor. Laut eigener Aussage trat sie das Casting mit 40 Grad Celsius Fieber an und fühlte sich hundsmiserabel. Allein ihr Kämpferherz verhinderten eine sofortige Einweisung ins Krankenhaus oder den Auftritt von Krankenschwester Thomas Hayo, der bereits in Episode 4 bewies, dass Worte viel besser sind als medizinische Versorgung. Doch die Agentur urteilte objektiv und befand Laura und Katharina als bessere Wahl. So läuft das Business halt.

Die besonnene Kiki nahm die Abweisung, um den inneren Stein des Unmuts ins Rollen zu bringen. Je länger sie darüber nachdachte, dass sie von keiner anderen Kandidatin getröstet wurde, umso schneller und gieren wurde der Steinhaufen. Selbst die scheinheilige Einladung zur gemeinsamen Abendgestaltung rief nur noch mehr Unmut hervor. Ein Konflikt war unausweichlich. Glücklicherweise entschärfte ProSieben die Situation und schwenkte flink nach Los Angeles, wo die 16 anderen Kandidatinnen an ihren Fähigkeiten arbeiteten. Ein Laufsteg samt hölzerner Rahmen fungierte für die Jury als Talentmesser. Und Adriane verzweifelte an der Aufgabe. Weder ihre Bewegungen auf dem Catwalk noch ihre Präsentation stimmten. Das Resultat: Heidi nahm sich Adriane zur Brust und sprach jeden Fehler penibel an. Doch je mehr Druck aufgebaut wurde, umso blockierter zeigte sich Adrianes Körpern Tränen der Verzweiflung rollten und es wirkte so, als sei die Entscheidung gegen ein Weiterkommen schon gefallen.

Wolfgang Joop – der Designer, dem die Models vertrauen

Es brauchte erst die faltige Hand und den besonnenen Charakter von Model-Liebling Wolfgang Joop, um die Situation zu Entschärfens Joop fand seinen Platz im Experten-Team der Jury in der Küche. Hier postierte er sich und wartete auf verzweifelte Mädchen, um all seine Lebensweisheit auszuschaltend Bei Adriane war Wolle dann sogar so bewegt, dass dicke Tränen durch die Furchen der Wangen kullerten. Joop zeigte so viel Empathie, dass er den Ukraine-Konflikt und den Krieg im Gaza-Streifen Hütte Entschärfen können. Und während der Stardesigner auf Blauhelm-Mission in der Köche unterwegs war, kümmerten sich die restlichen Jury-Mitglieder um die Hard Stillst der angehenden Models. Fast schon so professionell wie im Profisport analysierte Heidi mit Hilfe von Kameratechnik den Laufstil der Mädchen. Thomas Hayo wiederum arbeitete an der Handlungsfähigkeit und steckte alle verbliebenen Models in einen Fotoautomat, um sich ungezwungen Ausdrücken zu können. Die ܜbungen brachten alle Mädchen weiter und waren nicht nur Füllmaterial. Genau so etwas will ich in einer Modelsendung sehen.

Die Harmonie wurde jedoch durchbrochen, als ProSieben die drei Londoner Models nach Los Angeles einflog. Beim Fotoshooting mit Kristian Schuller Gähnen war Laura ungefähr so motiviert wie der FC Bayern München, wenn er gegen eine Schülermannschaft antreten muss. Das fröhliche Gelb-Shooting nahm Laura also zum Anlass, um einen Gesichtsausdruck ganz besonders zu trainieren: Grummelig schauen. Deshalb wird sie für den Rest des Rückblicke auch nur noch als Grumpy Laura bezeichnet. Um die Dramaturgie noch zu steigern, steckte Heidi die missmutige Kandidatin auch noch in eine Gruppe mit Kiki, die sich unbedingt beweisen musste. Eine unbedachte Aussage von Grumpy Laura brachte die sonst eher ruhige ֖sterreicherIn dann zum Explodieren. Du scheiߟ falsche Schlange, brach es aus Kiki heraus und Grumpy Laura versuchte, sich physisch hinter den anderen Mädchen zu verstecken. Sie pochte darauf, dass es sich um ein Missverständnis handelt und sich Dieb falsche Kuh beruhigen soll. Doch auch abseits des direkten Aufeinandertreffens zog Chiara nicht zurück und beschwerte sich mit einem Beweis über ihre Reife weiter: Ich bin 17 Jahre und keine drei Jahre mehr. Recht so Kiki! Mehr Lebenserfahrung kann man auch nicht sammeln.

Lisa mit der Ruhe eines Mönchs aus Tibet

Während Laura und Kiki ihren Konflikt austrugen, konnten sich andere Mädchen beim Shooting in den Vordergrund drängen. Juli wurde nach wenigen Fotos bereits wieder entlassen und auch Darya, Jovana und Lisa überzeugten den Fotograf und Heidi Klum. Für das groߟe Finale durften alle Kandidatinnen mit Heidi Klum auf ein Foto. Dieses wird in den kommenden Wochen in der Cosmopolitan veröffentlicht. Wenn ihr es seht, dann schreibt es sofort in die Kommentare. Ich bin auf das Endresultat gespannt. Gespannt war auch Lisa, die als Teamleiterin in der Modelvilla für Ordnung sorgte. Dank ihres ruhigen Charakters lieߟ sie erst gar keinen Stress aufkommen, räumte den Müll ohne Murren weg und versuchte sogar zwischen Kiki und Laura zu vermitteln. Bis dahin leider vergebens. Dennoch zeigt sich, dass Lisa einen Charakter besitzt, der nicht auf Krawall gebürstet ist. Die Konzentration auf die eigene Leistung wird sie hoffentlich weit bringen; sie gehört zu den sympathischsten Kandidatinnen.

Power-Ranking Top 10 nach Folge 5 (in Klammern die Platzierung der Vorwoche)

  1. Vanessa: unauffällig, starke Leistungen, wird von der Kamera mehr gesucht (1)
  2. Jüli: zeigte keine Schwäche und sticht heraus (/)
  3. Lisa: mehr Lob kann man nicht bekommen, überzeugte auch als Teamleiter (2)
  4. Jovana: ganz starkes Shooting und beeindruckender Walk (3)
  5. Katharina: Job bekommen, locker gelaufen, beste Blondine (6)
  6. Ajsa: so besonders, dass es die alltägliche Schönheit nicht braucht (7)
  7. Laura: allen Problemen zum Trotz bleibt sie eine Favoritin (8)
  8. Irene: in den wenigen Einblendungen überzeugte sie jedes Mal (/)
  9. Erica: Aufsteiger der Woche, starker Walk und solides Shooting (/)
  10. Darya: Blondine Nummer 2: starkes Shooting und auffälliges Gesicht (/)

Und so ging es voller Hoffnungen und leerer Tränenkanäle zur Entscheidung. Kiki und Laura würdigten sich keines Blickes, Lisa stand vor einem erneuten Triumphzug und der Rest der Models wartete einfach ab, was passieren würde. Als Schauplätze wählte die GNTM-Crew einen Flugzeug-Friedhof in der Wüste. Bei einer Temperatur, die selbst Eisbären zum Zittern bringen würde, liefen die Models in knappen Outfits durch die Wüste und mussten bekannte Persönlichkeiten nachstellen. Erica war Grace Jones, Laura ein Victoria-Secret-Engel und Lisa Brigitte Nielsen. Leider bekam der Zuschauer von den restlichen Vorbildern gar nichts mit.Hier wäre Aufklärung nett gewesen. Weiterhin frage ich mich, was aus dem Design-Scout der letzten Folge geworden ist, die die Models mit unbekannten Designer-Klamotten versorgte.

Blondine wechsel dich

Die Entscheidung war relativ unspektakuläre Am Ende wackelten vier Mädchen: Daniela, Lena, Adriane und Sandy. Meiner Meinung nach Hütte es entweder Daniela oder Sandy zusätzlich treffen sollen. Die Anzahl an sehr gleichaussehenden Blondinen ist extrem hoch. Die Jury entschied anders und belieߟ es bei nur einer Verliererin. Es ist zu erwarten, dass Lena in der nächsten Woche die Koffer packen muss. Ihre Leistung war schwach und passt nicht zu ihrem Selbstbewusstsein. Auch für Daniela wird es von Woche zu Woche schwerer.

Ganz zum Schluss gab es noch das Happy End der Woche: Kiki und Grumpy Laura trafen sich zum Friedensgespräch am Flugzeug-Reifen und einigten sich unter Aufsicht von Lisa darauf, dass sie ab sofort bessere Freundinnen sind als je zuvor. Und dafür wurde so viel Sendezeit verschwendet.

Und sonst so:

  • Wäre Kristians Schullers Schal gieren gewesen, Hütte man gedacht, dass ein Stück Stoff die Fotos schießt.
  • Nahaufnahmen von Wolfgang Joop sollten vermieden werden. Die dicke Schminke und die tiefen Furchen zeigen, dass der Zahn der Zeit doch etwas mehr an Joop nagt.
  • Lisa liest Shades of Grey.
  • Erica sammelte Pluspunkte, als sie Anuthida beim Training zum lasziven Blick unterstützte.
  • Thomas Hayos groߟer Umschwung: In der Wüste der USA trug Thomas einen grauen Pulli. Never seen before!
12 Comments
  • k4rla

    Antworten

    sorry dass ich hier einfach immer mit irgendwelchen infos kommentiere haha 😀 aber naja. jovana aus der letzten staffel ist bei der modewoche in paris f?r christian dior gelaufen. respekt, sie scheint ja grad doch noch etwas nach oben zu kommen, was man von steffi nicht sagen kann.

    • K4rla

      Mir ist grad aufgefallen dass di gute Ivana hiess

  • malin

    Antworten

    F?llt das eigentlich nur mir auf, dass Wolfgang Joop in dieser Staffel irgendwie demontiert bzw. blo?gestellt wird? Erst das Schw?cheln im (peinlichen) Tourbus, der Kuchen, der Klobesuch, die Nasenhaare, die noch nicht rasiert sind… Es ist ja nichts neues, aber diesmal f?llt es deutlicher denn je auf, dass es Heidi haupts?chlich um sich selbst geht und dass sie charakterlos genug ist, auch nicht das kleinste bisschen Ruhm neben sich zu dulden. Die Sache mit dem “squichy” Bauch von Vanessa war ja auch der Hammer – Verlogenheit kennt keine Grenzen…

    • Betty

      Also ?blo?gestellt? w?rde ich nicht sagen, aber die tatterigen Momente geraten schon ein bisschen in den Vordergrund. War aber in der letzten Staffel auch so ? hat sich dann gebessert, sobald sich alle etwas entspannt haben (so ab der 7., 8. Folge 🙂

  • Nelly

    Antworten

    Wolfgang Joop ist da sicherlich selbstironisch, sonst w?rde er dieser Inszenierung als alter Herr nicht zustimmen. Ich kriege zuviel wenn er beim Schminken den Mund offen h?ngen l?sst, dann sieht er aus wie gestorben, oder wenn seine Augen dann so w?ssrig schauen dass man sich fragt, wie er noch was sieht…aber Altersdiskriminierung ist nicht ok, sch?n dass er sich nicht auf die Schiene festlegen l?sst, sich modisch anzieht und eben intelligent-ironisch zeigt, dass in einer alten Schale nicht unbedingt jemand steckt, der nichts mehr mitkriegt. Obwohl ich schon lachen musste bei Dr. Joops k?chenpsychologischer Praxis im doppelten Wortsinne, wie er da Position bezogen hatte und die geknickten M?dels abfing…

    Nach dieser Woche muss ich ja, Sandy und Daniela aus meiner Top-Ten rauskegeln, Daniela weil sie zu reif ist, sie k?nnte Lehrerin oder ?rztin sein oder Ehefrau, sie hat so eine Ausstrahlung, die zum Modeln gar nicht passt. Und Sandy, weil sie eben gar nicht so h?bsch ist wie es mir auf den ersten Blick schien.

    J?li ist wahrscheinlich das stille Gew?chs, dass allm?hlich durchstartet. Von der Sch?nheit her ist sie absolut top, sie und Darya sind absolute Modelgesichter haben beide sch?ne schlanke Figuren (ist ja oft leider nur schlank und nicht unbedingt so sch?n).

    1.J?li
    2.Darya
    3.Vanessa
    4.Jovana
    5.Lisa
    6. Ajsa
    7. Laura
    8. Kiki
    9. Erica (wenn sie mit zwei anderen shootet wirkt sie zu maskulin wegen ihrer herben Gesichtsz?ge, aber allein finde ich sie gut)
    10. Anuthida

    Ich finde Katharina und Irene vom Typ her ?hnlich (blonde Kindfrau), ich mag diesen Typ nicht so gerne. Sandy und Daniela sind auch ?hnlich, Daniela sieht aber besser aus.

    Kiki hatte ich beinahe vergessen. Ich finde sie wirkt leider ein bisschen maskulin, also sie hat absolut eine Top-Figur, vielleicht die beste?, aber dick geschminkt und mit diesen Augenbrauen, hmmm so ein bisschen transig ist das schon. Das Umstyling hat sie wirklich in einem anderen Licht erscheinen lassen, im Casting hatte ich mich gewundert, dass Heidi sie mitnimmt weil ihr Gesicht auf den ersten Blick eben nicht so fein ist.

    Da ist eben dieses Dilemma, man mag einige M?dels und findet, dass sie eine tolle Pers?nlichkeit und Ausstrahlung haben aber dann z?hlt doch nur die Wirkung auf dem Foto.

    Schuller, er ist so unsympathisch…brr. Und er mag dieses ganze junge Gem?se nicht, das teilweise noch kindliche Eigenschaften hat, davon ist er ganz genervt…

  • ayla

    Antworten

    Leider bekam der Zuschauer von den restlichen Vorbildern gar nichts mit:

    Nur noch Kiki, sie war als Lady Gaga “verkleidet”.

    • Betty

      Ja, das fand ich auch sehr schade.

  • Sidonie

    Antworten

    “Alles ausser niedlich” stimmt bei dieser Staffel wohl als Slogan. Wobei es dank Lisa ja zum Gl?ck nicht zu Mobbing-Attacken kam. Heidi kann ihr da wirklich dankbar sein, denn find sowieso immer, die sollten da rechtzeitig einschreiten und ein Zeichen setzen. Wolle wird mir tats?chlich auch immer noch sympathischer.

    Lisa w?re diesemal meine Nr. 1,
    dann Ajsa, dann Sandy, die ich immer noch sehr h?bsch finde, dann Katharina und Erica.

    Mir gef?llt Erica eigentlich ausgesprochen gut und ich mag sie auch noch immer, ich denke, so “taff” wie sie erscheint, ist sie gar nicht. Und sie hat auch einen gewissen selbstkritischen Humor. Ich k?nnte sie mir sogar unter den ersten 3 vorstellen. Sie ist weicher als Aminata, allerdings nicht ganz so vielseitig wie diese. Aber das kommt vielleicht noch.

    J?li finde ich zu unauff?llig. Aber vielleicht sehe ich auch einfach nur ihr Potential noch nicht.

Leave a Comment