FredsCrazyWorld: Wir stellen Freds Youtube-Kanal vor

Fred goes Youtube. Während sich ehemalige GNTM-Kandidatinnen im Dschungelcamp oder in anderen Trash-Formaten vermarkten, macht das Fred einfach auf ihrem eigenen Youtube-Kanal. Wir haben uns mal angeschaut, ob sich ein Blick in FredsCrazyWorld lohnt.

Dass es wild werden würde, war uns von Anfang an bewusst. Als wir das erste Mal den Youtube-Kanal von Ex-GNTM-Kandidatin Fred öffnen, begrüßt uns die Gastgeberin direkt selbst. Mit strahlendem Lächeln und großem Friedenszeichen auf dem Pullover grinst uns die lebensfrohe Blondine an und erzählt uns, warum sie ab sofort auf Youtube zu sehen sein wird: „Ich bin Fred, ich bin 17 Jahre alt und ich habe weder Instagram, Snapchat, noch Facebook… nee, Facebook habe ich schon…. TWITTER, ja. Und ich dachte mir: hey, ich lege mir einfach mal einen Youtube-Kanal an. Habe ja sonst nix besseres zu tun„.

Fred auf Youtube – Durchgeknallt und authentisch

Comedy-Videos sollen es laut Fred primär werden, wenn der Kanal erst gewachsen ist. Einen ersten Vorgeschmack auf die zukünftige Ausrichtung gibt es mit dem Video „Die Weihnachtsbanane„, in der die Protagonistin des Kanals die klassischen Do-It-Yourself-Videos auf die metaphorische Schippe nimmt. Fred ist dabei die typische Fred, die wir auch aus den ersten beiden Folgen GNTM 2016 kennen. Durchgeknallt, immer etwas übertrieben aber eben auch sehr authentisch. Wir nehmen dem langhaarigen Freigeist ab, dass er im normalen Leben auch genauso ist und einfach einen besonderen Charakter hat. Dennoch sind wir nach der Weihnachtsbanane keine Fans des Kanals geworden. Müssen wir aber auch nicht. Aus der gewünschten Zielgruppe fallen wir um mindestens 15 Jahre raus.

Also klicken wir auf das zweite Video der Rampensau Fred. In diesem stellt sie uns die verschiedenen Arten von Fernsehzuschauern vor und wir können uns während der Performance schon einmal überlegen, welchem Typ wir angehören. Leider sind wir in der juvenilen Sozialstudie nicht zu finden. Hätte Fred regungslos auf der Couch gelegen und einhändig in die Chipstüte gegriffen, hätten wir laut Bingo geschrien.

Wie sich Fred über Makeup-Youtube lustig macht

Einen letzten Lach-Versuch starten wir mit Video Nummer Drei, in dem die Comedy-Schiene weiter bedient wird. Ein „Aroma-Öko-Makeup“ soll es werden und hier zeigt sich, dass Fred auf jeden Fall die Extra-Meile geht, um ihre Zuschauer zum Lachen zu bringen. Mit Senf und Knoblauch eingeschmiert macht sie sich über Youtuber lustig, die jedes neue Pflegeprodukt als Allheilmittel feiern. Und falls dies nicht die Intention war, interpretieren wir das einfach hinein und geben dem Kanal von Fred noch eine Meta-Ebene.

Erstmals richtig sympathisch wird es mit einem Video, in dem Fred ein Weihnachtspaket für Reni packt. Sie erzählt kurze Geschichten aus ihrem Leben und zeigt ihre kreative Ader. Selbstgepackte Pakete und gebackene Zimtsterne passen zum Charakter der Blondine.

Fazit zu FredsCrazyWorld

Wollen wir mal ehrlich sein: Wir mögen Fred. Ihren Youtube-Kanal werden wir dennoch nicht abonnieren. Dafür ist er uns thematisch nicht nah genug; und dafür ist Fred auf Dauer auch einfach zu anstrengend. Trotzdem ist es für einen kurzen Moment erfrischend, den verrückten Charakter von Fred beim Arbeiten zuzusehen.

17. Februar 2016 von Kevin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *