GNTM-Folge 5: Liebeskummer an allen Ecken

1602 Views 5 Comments
Germany's next Topmodel, Staffel 12, 2017 Serlina, Romina, Leticia Foto: © ProSieben/MIcah Smith

Eine Frage vorweg: Wo ist eigentlich das Shootout? Heidi kündigte noch vor wenigen Folgen an, dass das neue Element der Show von nun an für schnelle Entscheidungen sorgt und mehr Drama bedingt. Doch nachdem bereits in der letzten Woche keine Models nominiert wurden, fiel der Drama-Katalysator auch diesmal aus. Das erinnert mich an die letzte Staffel GNTM, in der zu Beginn eine Stylistin eingeführt wurde, die wöchentlich für modische Glanzmomente sorgen sollte – und die wahrscheinlich alle Zuschauer schon wieder vergessen haben, da sie nur einmal in Erscheinung trat. Wird das Shootout das gleiche Schicksal ereilen? Aus Fan-Sicht kann man nur hoffen, dass ein Comeback mit einer besseren Begründung verbunden wäre. Denn warum Aissatou gehen musste, ist mir bis heute unklar.

Jede Woche müssen die Mädels Heidi Klum und die Jury überzeugen. Kim Hnizdo ist die Gewinnerin der vergangenen Staffel. Sie verrät uns im exklusiven Interview, welche Favoriten sie dieses Jahr hat. Die Antworten der 20-Jährigen gibt‘ hier im Video. Bild: Glomex/Pro7

Mit stacheligen Kleidern ging es zum entscheidenden Catwalk. Bild: Glomex/Pro7

Julia St: Hygiene-Beauftragte und Choreo-Spionin

Doch Drama kommt bei GNTM wie jedes Jahr von ganz allein und benötigt gar keinen Beschleuniger. Allein das Aufeinandersitzen von knapp 20 jungen Frauen genügt, um ein Pulverfass zu erzeugen, in dem jede Bewegung, jedes Liegenlassen einer Gabel und jede Missachtung zur lodernden Fackel wird. So zum Beispiel in Team Michalsky, in dem sich besonders Julia St als gleißendes Feuer beweist. Regte sie sich zuerst über die unsagbaren Hygiene- und Sauberkeitszustände im Modelloft auf, fühlte sie sich anschließend von der Dreierkombo um Anh ausgeschlossen. Zur Erklärung: Melina, Anh und Romina überlegten sich eine kleine Besonderheit in der Choreografie, um Eindruck bei der Jury zu hinterlassen. Julia fühlte sich ob der internen Kungelei ausgegrenzt und brachte den Rest der Michalsky-Models gegen Anh und Konsorten auf. Das ist von allen Parteien so unfassbar kurzsichtig und undurchdacht, dass ich mir als Zuschauer nur ratlos an den Kopf fasse. Warum konnten die Models nicht gemeinsam trainieren? Warum muss Julia direkt eine Kampagne gegen das Triumvirat starten? Und warum sieht es bei acht jungen Frauen so unendlich unordentlich aus, dass ich mich fühle wie in einer Messie-Wohnung?

Apropos schmutzig: Mit dem fotografischen Auftritt von Kristian Schuller wurde es natürlich wieder einmal wild, atemberaubend, dreckig und übertrieben. Die Models durften sich in Anlehnung an den Film “Mad Max” als leicht-bekleidete Amazonen verkleiden; und sich anschließend in eine Waschtrommel aus Wasser, Rauch und Staub begeben. Für Melina war die Amazonenhaftigkeit nur schwer umzusetzen. Immer im Hintergrund konnte das schüchterne Model nicht mit der Konkurrenz mithalten. Schon hier deutete sich an, dass der Weg für Melina beendet zu sein scheint. Auch Lynn haderte mit sich. Das lag jedoch weniger an der eigenen Leistung, sondern resultierte aus Kritik an der bereitgestellten Kleidung. Während die anderen Mädchen leichter bekleidet waren als ein Pin-Up-Girl am Strand, fühlte sich Lynn zu eingeschränkt. Zwar war ihr Outfit etwas weniger aufreizend als die minimalen Stofffetzen der Konkurrenz, doch konnte auch keine Rede davon sein, dass Lynn beim Fotoshooting wie eine 85-jährige Nonne herumlief. Nun ja, warum das überhaupt Erwähnung findet: Lynns mimosenhafte Art zog sich durch die komplette Sendung. Überall gab es etwas zu meckern, überall sah Lynn einen Nachteil zur Konkurrenz. Diese ständige Motzerei sorgten dann auch dafür, dass Lynn neben Melina wackelte – und doch weiterkam.

Wow! Was für ein Jobangebot: Ein Mädchen darf auf das Cover der Shape! Nur wenige Mädchen wurden zum Casting eingeladen und die glückliche Gewinnern ist Céline. Sie hat sich beim Boxtraining gut geschlagen und sieht einfach super aus beim Shooting! Bild: Glomex/Pro7

In Shape für Shape: Celine konnte beim Casting und sportlich überzeugen und bekam den begehrten Cover-Job. Bild: Glomex/Pro7

Ein Loblied auf Melina – und Anh

Mit Melina geht nun eine engagierte und besondere Frau. Ihre ruhige Art waren ein positiver Gegenentwurf zur Hysterie, die oftmals unter den Models herrscht. Während viele Models wie Heroin wirken, war Melina das Sedativum. Melina war es auch, die bis spät in die Nacht hinein mit einem Buch auf dem Kopf laufen übte – und sich tatsächlich stark verbesserte. Sie tat alles dafür, bloß nicht zu wackeln oder von Heidi nach Hause geschickt zu werden. Warum traf es sie also doch? Weil Melina einfach nicht in das Modelbusiness passt. Weder ihre Haltung noch ihr Auftreten sagten “Hey schaut mich an, ich werde euch den Kopf verdrehen”. Melina ist schön, keine Frage. Doch ihr fehlt es an Grundlagen. Während die anderen Models jahrelang auf HighHeels durch die Welt stolzierten und jede weibliche Bewegung bis ins Detail trainierten, muss Melina einen Crashkurs in Sachen Weiblichkeit belegen und nach ihrer Umwandlung zur Frau noch an Details feilen. Im Alltag würde mir nie auffallen, dass Melina als Mann auf die Welt kam. Unter 20 schönen und selbstbewussten Frauen fällt jedoch auf, dass irgendetwas anders ist. Ich werde Melina vermissen.

Genauso wie Anh Melina vermissen wird. Es war ein aufrichtiger Moment, den die Zuschauer zu sehen bekamen. Anhs Aufregung und Bestürzung ob des Rauswurfs ihrer Freundin wirkten nicht gescriptet oder von Produzenten im Hintergrund angeleiert. Stattdessen sahen wir ehrliche Reaktionen und zwei Freundinnen, die von nun an getrennte Wege gehen werden. Für die Konstellation der beiden Schönheiten wäre es tragischer gewesen, wenn Anh den Heimweg hätte antreten müssen und Melina bei GNTM 2017 geblieben wäre. Anh war die Stütze von Melina, ein Mentor und Freund zugleich. Und Anh war es auch, die bei der offiziellen Verkündung der Umwandlung von Mann zu Frau an ihrer Seite saß, als die Kamera auf sie gerichtet war. Ohne die Mitfavoritin hätte Melina vermutlich schon vor einer Woche den Heimweg antreten müssen. Doch irgendwann wirkte auch der Einfluss der erfahrenen Anh nicht mehr. Dafür wurden wir mit einer Szene entschädigt, die nichts von den tränenreichen Abschieden anderer Kandidatinnen gemein hat. Melina ist raus – Anh ist traurig. Manchmal ist es so einfach, den Zuschauer emotional abzuholen.

Was für ein Schock für Anh: ihr Schützling Melina ist rausgeflogen. Sie hat immer stark gekämpft, doch am Ende hat es nicht gereicht für Germany's next Topmodel. Wird Anh den Weg nun alleine meistern? Bild: Glomex/Pro7

Was für ein Schock für Anh: ihr Schützling Melina ist rausgeflogen. Sie hat immer stark gekämpft, doch am Ende hat es nicht gereicht für Germany’s next Topmodel. Wird Anh den Weg nun alleine meistern? Bild: Glomex/Pro7

Und sonst so:

  • Endlich traten die Coaches auf die Bildfläche. Nikeata und Mac Folkes übten mit den Models und konnten tatsächlich für Experten-Momente sorgen. So erfuhren wir beispielsweise, dass Carinas Tanzerfahrung für zu schnelle Drehung sorgt. Aha!
  • Greta vermisst ihn: Schon in der ersten Folge präsentierte uns Greta ihre Liebe, die laut eigener Aussage, den harten Weg geht, weil es sich lohnt. Nun durfte uns die spindeldürre Zigarettenliebhaberin direkt zu Beginn der Sendung von ihrem Liebeskummer berichten. Der kurze Abschiedsgedanke verflog jedoch direkt wieder, als Greta beim Fotoshooting eine Kamera sah und posieren durfte. Ablenkung hilft anscheinend. Oh, ein Eichhörnchen!
  • Auf nach Paris: Es geht zur ersten Fashion-Week. Carina, Greta und Giuliana haben mit ihren Sedcards überzeugt und dürfen gemeinsam nach Paris fliegen. Damit steht vermutlich auch schon fest, dass keine der drei Grazien in der nächsten Woche den Heimweg antreten muss. Der Druck lastet auf der Konkurrenz.
  • Herzlichen Glückwunsch Celine: Die lebensfrohe Schönheit setzte sich beim Covershoot für die Shape gegen Maya, Carina und Serlina durch. Ich hätte mir Serlina als Covermodel gewünscht, kann mit der Entscheidung für Celine jedoch absolut leben.
  • Neele und Lynn: Eine innige Freundschaft wird zwischen Neele und Lynn sicherlich nicht mehr entstehen. Die beiden Models zicken sich permanent an, wobei Lynn gerne den Part des Opfers einnimmt. Wir wollen jetzt hier nicht zu weit in die Zukunft blicken, haben wir doch bereits in der Vorschau gesehen, dass der Streit in der nächsten Folge auf seinem Höhepunkt zuschreitet.
5 Comments
  • zaft

    Antworten

    Danke für die Zusammenfassung! Neben dem Verschwinden des Shoot-outs stört mich aber noch viel mehr an dieser Staffel. Da kommt so ein Unterwäscheengel vorbei um den Mädchen zu helfen, und man hört grad mal eine Hand voll Tipps, das wars. Zur Entscheidung sitzt die Schönheit dann wieder da, aber hat keinen Einfluss, sagt fast nichts.

    • Kevin

      Siehst du, das Model hatte ich schon wieder komplett vergessen. Danke Zaft

  • zaft

    Antworten

    Lynn meckert ihr Outfit würde zu wenig zeigen, während man durch diese Ausschnitte die Brustfalten sehen konnte :-/ Leticia schimpft über Carina… Wenn Das AmfarOrakel recht haben sollte, gibt es dieses Jahr nicht grade eine glatte Sympathieträgerin als Erstplatzierte.

  • Lena

    Antworten

    Wenn ich dich im letzten Absatz korrigieren darf: Neele und Sabine zicken sich an, Lynn hat ausnahmsweise nix damit zu tun 😉

    • Paddy

      Danke für den Hinweis, dafür gibt Lynn diese Woche die Supermodelzicke in Sachen Übernachtung 🙂

Leave a Comment