Attitude wins: Tränen, Streit und gebrochene Beine

Wer gewinnt GNTM 2017 - Das Voting

Gleich in der zweiten Folge der neuen Staffel ging es hoch her. Nach dem Einzug in das Berliner Modelloft ging es unter dem Motto „Inner Strength“ gleich zum ersten Fotoshoot mit Starfotograf Rankin. Der gebürtige Brite sollte nicht nur die ersten offiziellen Fotos der angehenden Models machen, sondern shootete die gesamte Marketing-Kampagne –inklusive des Openers, der vor jeder Folge eingespielt wird. Erstmals sollten darin neben Heidi auch einige der Mädchen zu sehen sein.

Die Chefin selber absolvierte vorab im Loft ein erstes Catwalk-Training mit den Girls „denn von wem können sie das besser lernen?“ Dabei rückten gleich erste Kandidatinnen ins Auge der Modelmama. Eine „Auflockerungsgruppe“ wurde für jene gebildet, die entweder wie Ana arrogant und steif rüberkamen oder die wie Larissa zu nervös für einen überzeugenden Walk waren und laut Heidi einen „Stock im Arsch“ hatten.

Beim Shooting selbst stand dann aber, neben dem Starfotografen Rankin, vor allem eines im Mittelpunkt: der erste Zickenkrieg zwischen Soulin und Liliana. Noch vor dem Covershooting für die GNTM-Kampagne gerieten die Models aneinander. Die perfektionistische Soulin groovte die Mädchen für das gemeinsame Covershooting ein und vergriff sich dabei zu sehr im Ton. Bei Liliana kam das garnicht gut an. Soulin und sie waren bereits in der ersten Folge aneinandergeraten. Mehrere klärende Gespräche und zahlreiche Tränen später schockierte Liliana nicht nur Soulin: Sollte sie erfahren, So Liliana, dass Soulin ihr die Schuld für ein missglücktes Shooting zuschieben würde, würde sie ihr die Beine brechen. Ob das ein sprachliches Missgeschick oder eine klare Ansage war, blieb dabei offen. Bei der Bewertung durch Heidi nach dem Entscheidungswalk am Ende der Folge fiel Soulin allerdings erneut negativ auf: Als die Modelmama Romina wegen ihres Walks kritisierte, lachte Soulin und erklärte dann vor der Jury, dass ihr das auch aufgefallen sei und sie Romina bereits darauf hingewiesen habe. Ein Fehlverhalten, das nicht nur bei Alex nicht gut ankam: „Ich bitte Dich, das bei mir zu unterlassen.“

Überzeugen hingegen konnte Soulin den Starfotografen Rankin. Ihre Performance vor der Kamera hauten Heidi und den Briten komplett um. Auch Romy, Mira und Ashley bekamen besonders positive Komplimente für ihren ersten Auftritt. Den Zuschlag für den Opener bekamen am Ende Soulin und Ashley, die ab sofort neben Heidi im Trailer der Sendung zu sehen sein werden.

Stardesignerin und Gastjurorin Marina Hoermanseder sorgte schon vor dem Entscheidungswalk mit ihren opulenten Lederkreationen, die eher an Kunstwerke statt an klassische Kleider erinnerten, für Tränen, Schmerzen und schlechte Laune. Die gehörlose Anamaria verärgerte die Designerin als sie wissen wollte, ob ihre Kreation richtig sitzt und nicht zu viel Busen zeige. Auch Romina kämpfte schon vor der Show gegen ihre Tränen an, da ihr Hartschalen-Kleid ihr bei jedem Schritt Schmerzen verursachte. Zu ihrem Glück hält sie sich vor der Designerin mit ihrer Kritik zurück und legt einen glaubhaften Walk hin, der sie – im Gegensatz zu Anamaria – eine Runde weiterbringt. Trotz einem enttäuschenden, kraftlosen Auftritt schafft es Soulin dank ihrer überzeugenden Performance beim Kampagnen-Shooting in die nächste Runde. Auch Larissa, Amina, Dascha und Chanel kommen trotz schlechtem Feedback der Jury eine Runde weiter. Am Ende muss nur Anamaria ihre Koffer packen.

Es bleibt weiterhin spannend. Vor allem Soulin sollte in der nächsten Woche versuchen, weniger zu reden und bossy zu sein und sich stattdessen mehr auf sich selbst zu konzentrieren. Denn wer austeilt, sollte auch einstecken können. Ihre zahlreichen und eindrucksvollen Tränenausbrüche, lassen jedoch darauf schließen, dass das bei ihr nicht der Fall ist.

Bild: Adobe Stock

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.