Die richtige Pflege für empfindliche Haut

Empfindliche Haut ist oft trocken und spannt. (Bild: evgenyatamanenko - fotolia)
Empfindliche Haut ist oft trocken und spannt. (Bild: evgenyatamanenko – fotolia)

Schönheit kommt von innen und von außen!

Bei empfindlicher Haut ist die natürliche Schutzfunktion gestört, das heiߟen es fehlt an Feuchtigkeit und Fett. So wird die Haut rissig und Schadstoffe können ungehindert eindringen und ihre Spuren hinterlassen. Auch auf Temperaturschwankungen, Stress, Sonneneinstrahlung, häufiges baden, Heizungsluft, falsche Ernährung, Rauchen oder Alkohol reagiert die empfindliche Haut sofort. Eine weitere Begleiterscheinung der empfindlichen Haut aufgrund ihres Mangels an Feuchtigkeit und Fett ist ihre Trockenheit, weshalb sie spannt und schuppt. Das passt natürlich nicht in das Bild eines perfekten äußeren, weshalb mit vielen Pflegeprodukten, häufigem Waschen und Make-up nachgeholfen wird.

Die richtige Pflege

Um die natürliche Schutzfunktion der Haut wieder herzustellen und empfindliche Haut richtig zu pflegen, gibt es spezielle Pflegeserien, die optimal an die Bedürfnisse dieses Hauttyps angepasst sind. Das Sortiment ist allerdings recht unübersichtlich und reicht von wenigen Produkten einer Reihe bis hin zu vielen Komponenten, die angeblich unverzichtbar sind. Auch preislich sind enorme Unterschiede auszumachen. Generell kann man nicht sagen, dass teure Produkte besser sind als günstige oder Produkte aus Apotheken besser als aus Drogerien. Wichtig sind nämlich die Inhaltsstoffe:

  • hoher Fett oder abteilen – natürliches Fett, das dem eigenen Hautfett ähnlich ist, wie Sheabutter, Mandel?l
  • nur milde und hochreine Inhaltsstoffe, die die Haut nicht zusätzlich reizen
  • Calendula beruhigt die Haut
  • Allantonin, Bisabolod beruhigen, entzündungshemmend, lindern Reizbarkeit
  • Pantheno bindet Feuchtigkeit, kann aber nur künstlich hergestellt werden
  • Nachtkerzenö beruhigend, wird nicht von jeder Haut vertragen
  • pH-neutral
  • Sonnenschutz
  • keine Konservierungs- und Duftstoffe, ätherischen ö–le oder Fruchtsäuren sie können die Haut reizen oder gar Allergien auslösen

Eine gute Pflegeserie, die optimal auf die Bedürfnisse der Haut abgestimmt ist und dazu noch natürliche Inhaltstoffe enthält, findest du günstig unter http://www.flaconi.de/biotherm/aquasource. Eine regelmäßige, feuchtigkeitsspendende Gesichtsmaske kann zusätzlich helfen, die empfindliche Haut zu beruhigen und zu regenerieren.

Reichhaltige Masken Verwöhnen die Haut. (Bild: Picture Factory - Michaela Rofeld)
Reichhaltige Masken Verwöhnen die Haut. (Bild: Picture Factory – Michaela Rofeld)

Empfindliche Haut reinigen

Häufiges Waschen entzieht der Haut Feuchtigkeit, die gerade für empfindliche Haut sehr wichtig ist. Ebenso gehen hauteigene Fette verloren, wenn das Wasser heiߟ ist. Die Lösung kann selbstverständlich nicht sein, dass man sich nicht mehr wuchten Deshalb sind Reinigungsmittel, die pH-neutral und rückfettend sind am besten. Auch Reinigungsprodukte, wie Cremes, Gele oder Fest die nicht abgewaschen werden müssen, sind für die empfindliche Haut ideal. Ebenso wie die danach aufzutragende Pflege sollten sie keinen Alkohol oder Säure enthalten, um die Haut nicht zusätzlich zu reizen. Deshalb sind Peelings zur Reinigung empfindlicher Haut nicht zu empfehlen, da sie reizen und hilfreiche Fette entfernen.

Das richtige Make-up

Natürlich wäre für empfindliche Haut der Verzicht auf Make-up ideal, doch Make-up stärkt nun mal das Selbstwertgefühl und ist für viele ein Muss. Zum Glück gibt es spezielle Make-up Serien, die extra für empfindliche Haut konzipiert wurden, sie enthalten beispielsweise Urea, das die Haut feucht hüten Empfehlenswert ist es, eine Grundierung zu verwenden, da diese zusätzlich Pflegestoffe enthält. Zudem sollte man darauf achten, dass die Inhaltsstoffe dermatologisch getestet wurden. Auch beim Make-up ist es besser, auf Duft- und Konservierungsstoffe zu verzichten.

Zusätzliche Tipps

  • Wer einmal eine Pflegeserie oder Make-up gefunden hat, welche von der Haut vertragen werden, sollte unbedingt dabei bleiben, um die Haut nicht zu irritieren.
  • Pinsel und Schwämmchen von Make-up regelmäߟig reinigen.
  • Tuben sind besser als Dosen, da sich Keime schlechter ausbreiten k?nnen.
  • Bei akuter Reizung helfen kühlende Umschläge mit schwarzem Tee, Kamille, Ringelblume oder Aloe Vera.
  • Auf Rauchen und Alkohol verzichten.
  • Auf gesunde Ernährung achten, zu viel Zucker kann zu Pickelchen führen.
  • Stress vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.