Jeans-Guide: Welcher Schnitt die Figur am besten zur Geltung bringt

Denim Trends
Denim Trends
Helle Waschungen Verkürzen das Bein, dunkle strecken es. (Bild: fotolia.de – claudiaveja)

Den Po betonen oder kaschieren

Der Po zählt für viele Menschen mit zu den erotischsten Körperteilen, weshalb die Jeans hier besonders gut sitzen muss. Einen kleinen beziehungsweise flachen Po kannst du mit einer eng anliegenden Jeans betonen, auffällig verzierte, hochplatzierte und groߟe Taschen lassen den Po fälliger erscheinen, Verzierungen und Stickereien tragen ebenfalls dazu bei. Jeans, die eng am Po sitzen, sind beispielsweise die Röhre oder eine Jeggings. Ein heller Farbton hilft dir ebenfalls, den Po zu betonen und lässt ihn optisch gieren wirken. Damit das Gesamtbild stimmt, sollten auch Bauch und Beine entsprechend schmal sein. Ist dem nicht so, ist eine Boot-Cut-Jeans zu empfehlen.

Ein großer Po wird dagegen durch auffällige Gesäßtaschen noch zusätzlich betont, ebenso ist der Schnitt an der Hüfte weiter zu empfehlen und eine dunkle Waschung, wie bei der klassischen Raw-Denim-Jeans, zu bevorzugen. Aber auch einem groߟen Po steht die klassische Boot-Cut am besten.

Kurze Beine optisch strecken

Um kurze Beine optisch zu strecken, eignen sich am besten Bügelfalten und enge, hohe Bände. Zu weite Hosen, Hüftjeans und Blickfänge wie Schlag, umgeschlagene Hosenbeine oder 7/8-Längen betonen kurze Beine zusätzliche Auch ein hoher Schuh trägt dazu bei, das Bein um ein paar Zentimeter zu verlängern. Kommt zu den kurzen Beinen eine zierliche Figur, helfen helle Waschungen die Figur femininer wirken zu lassen, auch auffällige Verzierungen wie Löcher oder Verfärbungen tragen dazu bei.

Breite Oberschenkel kaschieren

Wer etwas kräftige Oberschenkel hat, sollte enge Jeans besser meiden, da diese die Oberschenkel noch betonen. Wie bei den kurzen Beinen, strecken dunkle Waschungen und Bügelfalten das Bein und lassen es zusätzlich schmaler wirken. Ideal sind auߟerdem Boot-Cut-Jeans, Jeans im Boyfriend-Style und Marlene-Hosen, die an den Oberschenkeln weiter geschnitten sind. Jeans mit Stretch-Anteil sind zudem bequemer zu tragen. Eine groߟe Auswahl an passenden Denim Jeans gibt es beispielsweise bei Miracle of Denim.

Einen kleinen Bauch und breite Hüften optisch schmälern

Ein kleiner Bauch und breitere Hüften können unter einem hohen Bund versteckt werden, schmale Beine, die mit einer Röhre betont werden, lenken den Blick von den Problemzonen weg. Ebenfalls als Blickfang kann der Po fungieren, wenn er mit auffälligen Taschen an der Jeans betont wird. Eine Boot-Cut-Jeans mit geradem Schnitt kann auߟerdem die Lösung sein.

Ein Gedanke zu „Jeans-Guide: Welcher Schnitt die Figur am besten zur Geltung bringt“

  1. Pingback: Modetrends im Herbst: Die sch?nsten Must-Haves f?r die neue Saison - Germanys next Topmodel Fan Blog

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.